Startseite Foren Halle (Saale) und der Rest der Welt Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt? 9 Tote

Dieses Thema enthält 141 Antworten und 17 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  fractus vor 9 Monate, 3 Wochen.

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 142)
  • Autor
    Beiträge
  • #278003

    Es gibt hier keinen Weg dazwischen. Es besteht einerseits die völkerrechtliche Verpflichtung, Asylsuchende reinzulassen (auch wenn es der AfD nicht passt) und anderseits weiss man, dass gegen Terrorismus kaum ein Kraut gewachsen ist. Es glaubt doch niemand ernsthaft (außer Populisten), dass man Terroristen an der Grenze abweisen könnte. Ergo müssen wir mit den Folgen leben, dass wir uns (zu Recht) mittelbar in den Syrien-Krieg einmischen. Demokratie, Recht und Freiheit kosten Opfer. Das war historisch NIE anders.

    #278004

    allen denen die jetzt sagen wir müssen weiter so machen…uns nicht einschüchtern lassen, die Frage ich.. Welchen Trost habt ihr für die angehörigen??? ich sage mal…Paris, London,Madrid,Würzburg,München,Ansbach…!!! mir geht das gutmenschen Getue auf die Nerven. Müssen wir nicht endlich merken das es doch immer wieder verblendete Menschen ( Muslime ?) sind die in Europa solche Taten verüben ? Warum tuen sie das ? Sie glauben damit etwas gutes zu tun..im Namen ihrer Relegion. und wollen uns zustören ? weil wir ungläubige sind ?

    Welche Zufall das dir München rein gerutscht ist. Der Täter wäre eher einer für sächsische Spaziergänge.

    Vor nicht ganz 20 Jahren endete übrigens ein sehr blutiger Konflikt unter Christen hier in Europa. Der Glaube kann für vieles herhalten.

    Nun ja, man könnte jetzt aber auch argumentieren, dass dieser mutmaßliche Terrorist keine Chance gehabt hätte, hätte man die deutschen, bzw. die Unionsgrenzen ordentlich „verbarrikadiert“.

    Könnte man. Andere haben im Kindesalter gelernt das Sachen nicht verschwinden wenn man die Augen zu macht.

    #278006

    Es gibt hier keinen Weg dazwischen. Es besteht einerseits die völkerrechtliche Verpflichtung, Asylsuchende reinzulassen (auch wenn es der AfD nicht passt) und anderseits weiss man, dass gegen Terrorismus kaum ein Kraut gewachsen ist.

    Deswegen finde ich es immer noch, das ein großer Fehler ist, dieser „Antiflüchtlingspartei“ AfD (Alternative für Dumme) die Wahlstimme zu geben. Für die gibt es kein anderes Wahlthema.
    Und wenn ich dann solche Sachen von dieser „Partei“ höre, wie „Flüchtlinge notfalls mit Waffengewalt am Grenzüberschritt zu hindern“, dann ist das für mich im höchstem Maße volksverhetzend und gehört im höchstem Maße bestraft.

    #278024

    Andere haben im Kindesalter gelernt das Sachen nicht verschwinden wenn man die Augen zu macht.

    Du meinst also die eher konservativen Mitbürger, die die rosarote Integrationsbrille abgesetzt haben? Dann sind wir uns ja einig. 😉

    #278025

    Zunächst einmal wissen wir nach 24 Stunden: Nichts. Ahnen kann man viel.

    #278029

    Nun soll es ISIS gewesen sein. Und nun? Bauen wir eine Mauer?

    #278030

    Nun soll es ISIS gewesen sein. Und nun? Bauen wir eine Mauer?

    Für was? Wenn du Angst hast, dann bleib in deiner Bude und mauere dich ein.
    Auch wenn dieser Anschlag in Berlin sehr schlimm ist, trotzdem werde ich in meinem Leben nichts ändern. Ich werde genauso weiter leben, wie iches bisher auch gemacht habe.

    #278031

    Mensch, das war eine rhetorische Frage, gerichtet an Angst-Farbi.

    #278044

    Du meinst also die eher konservativen Mitbürger, die die rosarote Integrationsbrille abgesetzt haben? Dann sind wir uns ja einig.

    Nein ich meine die zahlreichen besorgten Trottel, welche glauben Abschottung ist eine Lösung.

    #278072

    Nein ich meine die zahlreichen besorgten Trottel, welche glauben Abschottung ist eine Lösung.

    Du meinst nicht etwa die unbesorgten Trottel, die glauben, das man alles unkontrolliert laufen lassen kann?

    #278074

    Wir sollten Terroismus ernst nehmen, aber nun nicht gleich auf die Angst-Hasen hören. Angst war schon immer ein schlechter Ratgeber. Natürlich gilt das nicht für Populisten von AfD oder CSU, die es sich natürlich nicht haben nehmen lassen, ihren wahren Charakter zu offenbaren:

    http://www.morgenpost.de/vermischtes/article209039125/Wie-die-AfD-die-Tat-von-Berlin-fuer-sich-instrumentalisiert.html

    https://www.tagesschau.de/ausland/anschlag-debatte-seehofer-101.html

    #278075

    25 Jahre Krieg gegen den Terror und was hat es gebracht. Der Terror und die Terrorgefahr ist nicht geringer geworden. Im Gegenteil er erreicht uns.

    Erinnern wir uns, wie die Bundesregierung mit einem von ihr selbst verantwortetem Massaker (natürlich nicht in der Bundesrepublik, sondern im Rahmen des Krieges gegen den Terror) umgegangen ist?

    Da ist der verantwortliche Oberst Klein dann ganz schnell zum General Klein befördert worden ist. Na wenn das Beispiel Schule macht? Beförderungen für das Massakrieren von unschuldigen Zivilisten.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 10 Monate von  fractus.
    #278079

    Wir sollten Terroismus ernst nehmen, aber nun nicht gleich auf die Angst-Hasen hören. Angst war schon immer ein schlechter Ratgeber. Natürlich gilt das nicht für Populisten von AfD oder CSU, die es sich natürlich nicht haben nehmen lassen, ihren wahren Charakter zu offenbaren:

    http://www.morgenpost.de/vermischtes/article209039125/Wie-die-AfD-die-Tat-von-Berlin-fuer-sich-instrumentalisiert.html

    https://www.tagesschau.de/ausland/anschlag-debatte-seehofer-101.html

    Genauso sehe ich das auch. Es ist sicherlich schlimm, was da in Berlin passiert ist, das hätte auch über all in Deutschland passieren können.
    Aber deswegen jetzt in Angst zu verfallen und zu behaupten, in Deutschland wäre es jetzt unsicher zu leben, das ist absoluter Unsinn. Diese Politiker von AfD und CSU haben gerade an der „Angstverbreitung“ eine sehr große Akte dran.
    Ich kann ur hoffen, das Frau Merkel sich von der CSU nicht allzu sehr einlullen lässt. Wenn der CSU das nicht passt, dann muss/soll sie den Unionsvertrag auflösen und als eigene Partei zur Bundestagswahl antreten. Im Prinzip ist das ja eine „Erpressung“ seitens der CSU, wenn sie sagt: Entweder die Obergrenze für Flüchtlinge kommt, oder wollen Frau Merkel nicht mehr unterstutzen.

    #278084

    „Im baden-württembischen Ravensburg wurde er dann in Abschiebehaft genommen. Unklar ist laut „Spiegel“, ob die Abschiebung durchgeführte wurde und der Mann danach wieder einreiste. Er wurde seit Mitternacht zur Fahndung ausgeschrieben. – Quelle: http://www.ksta.de/25351674 ©2016″

    Man stelle sich vor, die suchen wieder nach einem Phantom – das längst abgeschoben ist.

    #278087

    Ich bezweifele, ob es sich beim neuen Verdächtigen um den Täter handelt. Die Papiere unter den Fahrersitz zu legen, einen Anschlag begehen und dann zu flüchten, wäre reichlich dumm. Eventuell soll der Verdacht nur in eine falsche Richtung gelenkt werden, um Zeit für die Flucht zu gewinnen.

    #278088

    Zumindest sieht man das so in guten Krimis.

    #278089

    Der von dir nachgeschobene Beitrag lässt das wie eine lahme Ausrede aussehen. Hast wohl Täterwissen?

    #278092

    Nein, Täterwissen können nur AfD und CSU haben. Sie wussten sofort, was jetzt zu tun ist, ohne zu wissen, was genau durch wen passiert ist.

    #278093

    Der den sie jetzt suchen sollte seit dem Sommer abgeschoben werden. Ging nicht weil die Bestätigung aus Tunesien fehlte das er dort Staatsbürger ist. Diese Bestätigung kam heute. Auch wollte man Wohnungen durchsuchen. Das scheiterte wegen einem Schreibfehler auf dem Durchsuchungsbeschluss.
    Ob er nun damit was zu tun hat oder nicht….er ist als Gefärder eingestuft.

    #278094

    Warnungen mit Angst verwechseln zu wollen zeugt
    schon von bewusster Ignoranz von bestehenden Problemen. Aber redet euch diesen Blödsinn ruhig weiter ein. Wenn es euch hilft….

    #278098

    Glaubst du wirklich, was du schreibst? Ist Porbitz jetzt unsicher? Ist Frankreich jetzt wesentlich unsicherer? Das sind doch nur politische Heucheleien, die jetzt von AfD und CSU losgelassen werden, um sich auf Kosten der Opfer zu profilieren. Bezeichnen muss man es als das, was es ist: Rattenfängerei.

    #278099

    Also wenn die Papiere aus dem LKW tatsächlich vom Täter stammen sollten, dann hat er sie entweder verloren, als er aus dem LKW geflüchtet ist oder hat mit Absicht falsche/gefälschte Papiere dort „vergessen“, um die Polizei/die Behörden in die Irre zu führen, damit er besser und schneller untertauchen kann.

    #278100

    Glaubst du wirklich, was du schreibst? Ist Porbitz jetzt unsicher? Ist Frankreich jetzt wesentlich unsicherer? Das sind doch nur politische Heucheleien, die jetzt von AfD und CSU losgelassen werden, um sich auf Kosten der Opfer zu profilieren. Bezeichnen muss man es als das, was es ist: Rattenfängerei.

    Ich finde die AfD profitiert von Dingen die ganz andere losgetreten haben. Wir schaffen das war genau so geheuchelt.

    #278101

    Nein, Täterwissen können nur AfD und CSU haben. Sie wussten sofort, was jetzt zu tun ist, ohne zu wissen, was genau durch wen passiert ist.

    Da wird ein ganz bestimmter Redakteur wieder sehr stolz auf dich sein.
    Da kann ich schon verstehen, dass in diesem Forum sofort gelöscht wird, wenn man das Wort „Intelligenz“ schreibt.

    #278105

    SfK, natürlich sind Deutschland, Frankreich und andere Länder seit der unkontrollierten Einreise von Asylbewerbern gefährdeter als vorher. Solltest du gelegentlich Funk und Presse verfolgen,wäre dir das sogar aufgefallen.

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 142)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.