Startseite Foren Halle (Saale) Angriffe gegen Einrichtungen für Migranten. Kultusminister verurteilt die Tat aufs Schärfste

Ansicht von 19 Beiträgen - 26 bis 44 (von insgesamt 44)
  • Autor
    Beiträge
  • #235202

    Anonym

    Na klar wollten die damit etwas aussagen

    Die Aussage ist die Antwort auf deine ursprüngliche Frage.

    Du solltest nicht diskriminiert werden. Und du bist auch nicht an der Entstehung und Lösung des „Problems“ beteiligt. Deine Aufregung über die Aufregung ist also unnötig.

    #235210

    Stadt_für_Kinder und Sagisdorfer: gibt es gute und schlechte Diskriminierung? Oder anders gefragt: Ist es ein Unterschied, ob ein Hauseingang (reversibel) zugemauert wird oder ob Farbbeutel und Steine gegen gewisse Einzelhandelsgeschäfte geworfen werden? Und wenn ja, warum?

    #235213

    Anonym

    gibt es gute und schlechte Diskriminierung?

    Nein. Die Frage war aber nicht, ob die Diskriminierung gut oder schlecht war, sondern warum diese Manifestation des Fachkräftemangels diskriminierend war.

    #235215

    Das war aber nicht meine Frage. Meine Frage steht in meinem vorigen Beitrag.

    Und ich spiele damit auf eine gewisse Doppelmoral an.

    #235216

    Anonym

    Das war aber nicht meine Frage.

    Deine Frage wurde bereits beantwortet:

    Nein.

    Damit erübrigt sich eine Antwort die Anschlussfrage („Wenn ja, warum“).

    #235221

    Naja, der „feine“ Herr D. hat auch mit dafür gesorgt, daß zu wenig Lehrer in unseren Schulen arbeiten, die vorhandenen vom Stress krank werden, Kultureinrichtungen im Totsparzwang sind etc…

    #235223

    Und damit war die naive Hoffnung, dass ausgerechnet Halle um eine derartige Schlagzeile herum kommt, erloschen:

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-03/sachsen-anhalt-landtagswahl-migranten-probe-wahllokal-halle-zugemauert

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Jahre, 6 Monaten von HansimGlück.
    #235243

    Die Mauersteine und der Spruch „no way“.

    Naja eher die Plakate.

    Die Jungs und Mädels von der identitären Bewegung haben definitiv einen am wandern. Und offensichtlich vor allem angehende Akademiker…

    #235245

    Was war denn hier die politische Aussage?

    #235250

    Witzig geht anders.

    #235251

    Hoffentlich passen sich die Migranten nicht der „deutschen Leitkultur“ an, und wir stehen vor der vor vernagelten Türen?

    #235253
    #235254

    Echt der Brüller.

    #235255

    Was war denn hier die politische Aussage?

    Ach wolli, nein Mauern sind per se nicht böse. Wenn aber Leute mit überaus nationalen Botschaften entsprechende Gebäude zumauern, dann ist das schon eine politische Botschaft.

    Schaut dir die Leute an, laut dem Programm sollte man lieber ein paar Aluhüte sammeln.

    #235256

    Auch witzig, darüber lacht der Ost-Identitäre heute noch:

    #235289

    Stimmt, war damals ein Werbeslogan der Zementhersteller und -verarbeiter…

    #235312

    Anonym

    Was war denn hier die politische Aussage?

    Privateigentum ist uns scheißegal, öffentliches erst recht!?

    #235362

    „Weil er damit ein ganzes Volk als zu dumm hinstellt.
    Wen haben denn die Steine beleidigt?“

    Ihr seid nicht das Volk, Gabriel hat das schon richtig gestellt!

    #235419

    Da mag er recht haben, noch sicherer ist allerdings, dass er es auch nicht ist

Ansicht von 19 Beiträgen - 26 bis 44 (von insgesamt 44)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.