Startseite Foren Halle (Saale) Hochwasser – Weltuntergang?

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 218)
  • Autor
    Beiträge
  • #48446

    Wolli, so spricht man aber nicht mit seinen Freunden.

    #48447

    Treffen wir uns also heute ab 21 Uhr auf der Maria Hedwig zur Begrüßung der Flutwelle.

    #48507

    Der Herthateich in der Heide wird endlich wieder seinem Namen ( Teich ) gerecht.
    Er ist randvoll gefüllt.
    Er wird auch von „reißenden“ Bächen gespeist und geleert.
    Teile des Waldes der in der Nähe liegenden Bäche sind richtige Wassersumpflandschaften. 🙂

    #48530

    Wir tragen morgen Mittag unter den Gimritzer Reenactmentfreunden einen antiken Schiffskampf aus Arena ist der Gutspark. Seid alle herzlich eingeladen.

    #48589

    Helft ihr gerade bei der Evakuierung des Gimritzer Seniorenheims?

    #48592

    @Wolli,
    Südliche Talstraße gesperrt,weil sich in einer Senke in der Mitte des Amselgrundes ein See auf der Fahrbahn gebildet hat.
    Wie schwach auf dem leider unscharfen Bild (wegen Zoom) zu erkennen.

    http://img194.imageshack.us/img194/3055/sam1190mc.jpg

    Die Saalewasserflutung der Talstraße beginnt erst mit der Alarmstufe 4 ab einem Pegelstand von 630 cm. Da fehlen ab jetzt noch ca. 65 cm !!

    http://imageshack.us/a/img836/4629/sam1191n.jpg

    #48621

    Nein, @Wolli, die wurden heute morgen schon evakuiert. Die Gimritzer Volksmarine ist zur Zeit mit zwei Booten unterwegs, um unseren Freunde vom Peißnitzhaus unsere uneingeschränkte Solidartät zu beweisen, indem wir den Fährbetrieb aufrecht erhalten und helfen, deren Biervorräte zu leeren. Es wird nichts der Saale überlassen !

    #48624

    war gestern am späten Nachmittag noch auf ne Bockwurscht im Peißnitzhaus. Da war noch nix vom Wasser zu sehen. Und jetzt ist es auf den Bildern schon voll da !

    #48646
    #48653

    #48654

    Höchster bekannter Wasserstand 700 cm 15.03.1947+ laut Elwis. Keine Ahnung wie die Saale damals ausgebaut war. Aber ich denke Anhand der Durchfluss m³/s kann man abschätzen was dieses Hochwasser für ein Ausmaß haben wird. 2011 hatte die Saale einen Durchfluss von 831 m³/s in der Spitze. und 680cm. Zur Zeit sind wir bei 586cm und und 530 m³/s Durchfluss.

    Durchflussmengen:http://undine.bafg.de/servlet/is/13860/#HW_Wahrscheinl. Ohne Gewähr.

    ELWIS ist wieder im Gebäude. Ab 650cm dürfen wir beten.
    ELWIS Trotha UP:https://www.elwis.de/gewaesserkunde/Wasserstaende/wasserstaendeUebersichtGrafik.html.php?pegelId=33193e2b-1203-4681-a23d-f87b9fab4b60

    #48655

    @cuno Hofmeister,
    dieser Link zu den Pegelständen der Saale ist besser, vorallem die Grafik:

    http://www.pegelonline.wsv.de/gast/stammdaten?pegelnr=570810

    #48658

    Leider hat Pegelonline keine Prognose 🙂

    #48672

    Ist bei Heiwu das Internet abgesoffen? Man liest nichts mehr. Oder fährt er wieder Boot ohne WLAN?

    #48675

    Wie man im Video sieht, hat die Gimritzer Marineeinheit bei der Bootsbeherrschung große Schwierigkeiten.

    #48676

    Wie man im Video sieht, hat die Gimritzer Marineeinheit bei der Bootsbeherrschung große Schwierigkeiten.

    #48679

    eine Seefahrt die ist lustig …

    #48687

    6.43m um 4 Uhr

    #48695

    @cuno Hofmeister, ich behaupte, dass die 7m nicht der höchste bekannte Wasserstand der Saale gewesen sind.
    In Gimritz gibts Hochwassermarken, die darauf schließen lassen, dass das Wasser früher noch höher stand.
    Hab leider momentan keine Bilder zur Hand

    #48696

    @braegel: und an der Neumühle

    #48707

    7m ist der höchste am Pegel Trotha UP gemessene Stand.

    „Die Neumühle ist die älteste Mühle im alten Stadtgebiet von Halle. Sie wurde um 1280 am Mühlgraben, einem Saale-Arm, angelegt, der heute sichtbare Mühlenbau wurde 1582 errichtet. Die höchsten verzeichneten Wasserstände sind die der Hochwässer von 1595 und 1799 mit 3,59 m und. 3,56 m über Mittelwasserstand. Aber den höchsten bekannten Wasserstand gab es in Halle im Jahre 1365, die Saale war so angewachsen, daß „man auf den Zinnen der Stadt-Mauren Wasser schöpfen“ konnte (nach J. Chr. Dreyhaupt 1749).“

    (http://www.diesaale.de/saale/Geschichte/Ereignis_Hochwasser/ereignis_hochwasser.html)

    #48719

    @DeHa,
    da du den Mittelwasserstand der damaligen Zeit nicht kennst,ist die Frage nach dem absoluten Höchstwasserstand nach wie vor offen.
    In unserer Neuzeit wird für die Zeit vom 01.11.2000-31.10.2010 eine Mittlere Hochwassermarke (HHW) von 472 cm angegeben.

    #48744

    Kann mal jemand von der Gimmritzer Volksmarine das Planetarium auskundschaften? Bilder wären klasse!

    #48753

    Anonym

    Der Raatswerder wird mit Schlauchbooten gleich evakuiert. Strom ist auch bald aus.

    #48775

    Die Rennbahn ist überflutet !

    Hochwasser in Halle(Saale) [2013-06-03] An der Rennbahn

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 218)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.