Startseite Foren Halle (Saale) Bergner: “Dummer Zufall”: MdB Bergner beim Playboy-Gucken erwi

Dieses Thema enthält 32 Antworten und 13 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  wolli vor 4 Jahre, 5 Monate.

Ansicht von 8 Beiträgen - 26 bis 33 (von insgesamt 33)
  • Autor
    Beiträge
  • #116889

    Das stimmt grundsätzlich. Jeder, der bei einem Thema wie den Bürgerkrieg in Syrien vor sich hindämmert, ist als Abgeordneter ungeeignet. Trotzdem sollte man vorher nachdenken, wo man seine sexuellen Neigungen auslebt.

    #116890

    oder ist es heuchlerisch, sich als Mann nackte Frauen anzuschauen

    Bisher sind Wertkonservative immer heimlich ins Bordell gegangen und haben öffentlich gegen Prostituierte gewettert.

    #116891

    Hei-Wu, es ist zwar nicht die feine Art, aber es überwiegt hier das Informationsinteresse der Öffentlichkeit an der Berichterstattung. Da wirst du juristisch kaum etwas deuteln können.

    Diese Meldung hatte aber keinen Nachrichtenwert. Wenn Bergner in der selben Sitzung die Presseschau gelesen hätte oder mit seiner Frau geschrieben hätte, hätte er dem Bundestag genauso wenig Beachtung geschenkt.

    Wenn Roger Willemsen ein Jahr lang den Bundestag begleitet und das niederschreibt („Das hohe Haus“) und dort auch auf das Desinteresse der Abgeordneten an den Tagesordnungspunkten eingeht, meldet das kein einziges Medium. Das interessiert nämlich nur die Allerwenigsten, Playboybildchen bei einem konservativen CDU-Abgeordneten aber die breite BILD-Leserschaft.

    Der große Verlierer dieser Story ist für mich der Journalismus. So wird Desinteresse an den wirklich politischen Themen geschürt. Das Bergner wie ein Jugendlicher reagiert, der von seiner Mutter mit dem ersten Pornoheftchen erwischt wird, ist eher ein Schmunzler am Rande.

    #116896

    „Bisher sind Wertkonservative immer heimlich ins Bordell gegangen und haben öffentlich gegen Prostituierte gewettert.“

    Das muss anders werden!
    Als erste Maßnahme habe ich in der aktuellen konservativen „FAZ am Sonntag“ vom 28.9.2014 den Bericht aus einem Frankfurter Bordell auf Seite 4 gelesen, den ich hiermit weiterempfehle, er ist mit „Dreissig Euro – Ein Abend im Bordell, Frankfurter Bahnhofsviertel“ überschrieben.

    Als zweite Maßnahme werde ich anregen, dass die hallesche Senioren-Union, das ist die Vereinigung der Senioren in der CDU, einen Informationsbesuch im X-Carree macht.

    #116933

    Aber nur, wenn Du auch gehst, Wolli. Und vergiss die Fahne nicht, Du weißt schon.

    #116934

    Beim Abschütteln konservativer, veralteter Ansichten müssen auch die Senioren und Seniorinnen der CDU tapfer mitmachen. Unsere Nationalfahne führen wir natürlich mit.

    #116937

    Beim Abschütteln konservativer, veralteter Ansichten müssen auch die Senioren und Seniorinnen der CDU tapfer mitmachen. Unsere Nationalfahne führen wir natürlich mit.

    Wolli, du fällst doch da nicht drunter. Du hast uns doch über Geli`s Eroticmarkt informiert.

    #116941

    Nur über das tolle Schaufenster von Geli´s Erotikmarkt in der Mansfelder Strasse, das Geli offenbar aus Anlass des Kampf-und Feiertages der Werktätigen gestaltet hat, rein habe ich mich noch nicht getraut, aber das muss nun wohl machen. Vielleicht gibt es dort auch einen Seniorenbereich.

Ansicht von 8 Beiträgen - 26 bis 33 (von insgesamt 33)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.