Startseite Foren Halle (Saale) AfD-Abgeordnete wieder abgelehnt

Ansicht von 25 Beiträgen - 51 bis 75 (von insgesamt 112)
  • Autor
    Beiträge
  • #343492

    Das ist die Meinung von Prof.Werner Patzelt und die teile ich:
    „Die Mehrheit der Bundestagabgeordneten hat, in völliger rechtlicher Korrektheit, eine institutionell unfaire sowie politisch törichte Entscheidung getroffen. Zwar leidet die AfD – ganz wie von ihren politischen Gegnern auch gewünscht – nun kurzfristig an dieser gegnerischen Machtdemonstration. Mittelfristig wird die AfD aber die gestrige, erneut ablehnende Bundestagsentscheidung als gegnerische Einzahlung aufs eigene Sympathiekonto erleben. Und in längerfristiger Betrachtung wird sich zeigen, dass die Gegner der AfD durch ihre gefühlsgesteuerte, nicht vom Verstand geleitete Reaktion wieder einmal die Rolle von AfD-nützlichen Idioten gespielt haben.“

    #343510

    . Zwar leidet die AfD – ganz wie von ihren politischen Gegnern auch gewünscht – nun kurzfristig an dieser gegnerischen Machtdemonstration.

    Die „leiden“ sicher noch eine Ewigkeit bis zu ihrer Auflösung.“Machtdemonstration“ kriegen die AfD und ihre braunen Freunde verbal halbwegs hin. Die Mehrheitsgesellschaft (100 -13) nimmt diese dunkeldeutschen Volltrottel nun mal trotzdem nicht ernst.

    #343523

    Ist Patzelt nun Wissenschaftler oder Prophet?

    #343526

    In der AfD gibt es sicher mehr Volltrottel als in älteren Parteien, das ist aber bei einer jungen Partei, die Plätze in Parlamenten zu vergeben hat, nicht verwunderlich, da melden sich die verrücktesten Typen und nicht immer wird das bei der Aufnahme erkannt.
    Für mich steht fest, dass das Verhalten der Altparteien im Bundestag der AfD bei der Wählermeinung nützt, nicht umsonst steht die AfD im Osten nach Wählerumfrage von heute in der Wählergunst auf Platz 1.

    #343540

    In der AFD gibt es viele Volltrottel alter Parteien, da muss ich wolli recht geben, Gauland (CDU), Höcke (CDU), Weidel (Adenauer Stiftung).

    #343541

    Achgott, der seltsame Herr Patzelt, der sich unbedingt als Emeritus mit seiner alma mater rumstreiten mußte, weil die ihm seinen Bubenwillen nicht erfüllt haben.

    @wolli, es standen im Osten ganz speziell auch schon mal solche seltsamen Brüder Heilsbringer auf Platz 1 der Wählergunst. Was danach kam wissen wir alle und du doch ganz besonders.

    #343543

    „Da die AfD eine antidemokratische Partei ist, “
    Ich sage da nur „Sarrazin“.
    https: //www.mdr.de/thueringen/mdr-thueringen/spd-fraktion-diskutiert-einladung-von-helmerich-an-sarrazin-100.html

    Ein Genosse sollte von seinen Genossen gemaßregelt werden, weil er einen Genossen eingeladen hat.

    #343557

    Ich sage da nur „Sarrazin“.

    Das war doch der, der mit der Währungsunion die Deindustrialiserung des Ostens (inkl. Halle) zu verantworten hat.

    Und derjenige, welcher Ossis einen niedrigeren Intelligenzquotienten als Wessis bescheinigt hat.

    #343562

    nicht umsonst steht die AfD im Osten nach Wählerumfrage von heute in der Wählergunst auf Platz 1.

    Doch, da steht sie völlig umsonst. Es bleibt bundesweit bei 13 %

    #343563

    „Und derjenige, welcher Ossis einen niedrigeren Intelligenzquotienten als Wessis bescheinigt hat.“
    Nein, das hat er nicht gemacht. Wieder mal ein Schwurbler, der das Buch gar nicht kennt. Im übrigen zitiert er eine Untersuchung der Bundeswehr.

    „Das war doch der, der mit der Währungsunion die Deindustrialiserung des Ostens (inkl. Halle) zu verantworten hat.“
    Wieder mal ein Schwurbler, der nicht weiß, dass er Beamter im Bundesfinanzministerium war.

    Warum sind mir die Linken nur so unsympathisch geworden? Wahrscheinlich weil sie ohne Sinn und Verstand schwätzen und grölen. ( Das soll nicht heißen, dass mir die Rechten besser erscheinen.)

    #343567

    Nein, das hat er nicht gemacht. …. Im übrigen zitiert er eine Untersuchung der Bundeswehr.

    gut er vergleicht die Intelligenzquotenten von Schwaben (=Wessis) mit denen von Uckermärkern (=Ossi). Und nein, er hat die Untersuchung der Bundeswehr nicht nur zitiert sondern durch seinen soziologisch falschen Schluss/Vergleich interpretiert. Die höhere soziale Intelligenz der vernünftigen Uckermärker nicht zum Bund zu gehen, war schlichtweg außerhalb seines primitiven Vorstellungshorizontes.

    der nicht weiß, dass er Beamter im Bundesfinanzministerium war

    und was hat er da 1990 gemacht? Er ist sogar stolz darauf, dass er die Währungsunion konzeptionell ausgearbeitet, Köhler dann seinen Vorschlag übernommen hat, so dass sein Konzept die Blaupause der Währungsunion geworden ist. Aber Hauptsache erst mal widersprechen?

    Und ihm ist dabei natürlich nicht aufgefallen (wiewohl er sich angeblich mit der Wirtschaft der DDR davor und dafür auseinandergesetzt hat), dass mit der Währungsunion (also einer Vervielfachung der Kosten über Nacht, ohne Anpassung der Arbeitsproduktivität) die DDR-Industrie vernichtet wird. Oder gibt es etwa irgendein Memo von ihm, in dem er auf die Konsequenzen der Währungsunion hingewiesen hat? Oder spielt er auch heute noch das staunende Kaninchen vor der Schlange: das hat ja keiner wissen können?

    Solch einen Schlag (die Aufwertung der Währung, z.B. des Euros, um mehr als das Doppelte) würde auch die Bundesdeutsche Wirtschaft heute nicht überleben können, wie auch Griechenland die Aufwertung seiner Währung durch Einführung des Euros nicht verkraftet hat.

    Und bitte verlange nicht von mir, dass ich mir diesen Schwachsinn von Sarrazin jemals freiwillig durchlesen werde.

    #343573

    nicht umsonst steht die AfD im Osten nach Wählerumfrage von heute in der Wählergunst auf Platz 1.

    Doch, da steht sie völlig umsonst. Es bleibt bundesweit bei 13 %

    Das mag wohl so sein, aber warum muss man ausgerechnet hier im „Osten“ so viele Stimmen an diejenigen verteilen, die offenbar mit völkischen Gerede und dem Schulterschluss mit Rechts so wenig Probleme haben? Haben wir nichts aus der Geschichte gelernt?

    #343574

    Sarrazin Forderung nach 500000 Einwanderern im Jahr ist nicht mal unter seinen „Gesinnungsgenossen“ der AFD durchgetrungen, nur Angi hat seinen Plan mal kurzzeitig erfüllt!

    #343576

    Wenn man mal mit der Regionalbahn durchs Land tingelt …
    da will man sogar dran zweifeln, dass es in jedem Fall „völkisches Gedankengut“, sondern auch ganz viel einfach nur ein unausgewogener oder fehlender Informationszugang, fehlendes Reflektieren und auch mal nur ganz platte Menschen in begrenztem sozialen Umfeld.

    #343577

    Wenn man mal mit der Regionalbahn durchs Land tingelt …
    da will man sogar dran zweifeln, dass es in jedem Fall „völkisches Gedankengut“, sondern auch ganz viel einfach nur ein unausgewogener oder fehlender Informationszugang, fehlendes Reflektieren und auch mal nur ganz platte Menschen in begrenztem sozialen Umfeld.

    Auch das stimmt, der Kopf wird leider nicht immer dazu verwendet wofür er da ist- zum Nachdenken.

    #343578

    Das hat mal irgendein Kabarettist, Pelzig glaub ich, war es, sehr treffend formuliert. “ Die Deppen gab es schon immer. Aber vor Facebook haben sie sich nicht gekannt..“

    #343580

    „Auch das stimmt, der Kopf wird leider nicht immer dazu verwendet wofür er da ist- zum Nachdenken.“
    Da stimme ich mit dir überein.

    #345056

    Heute steht erneut ein AfD-Vizepräsident-Kandidat im Bundestag zur Wahl und die Mehrheit der Bundestagsabgeordneten wird, in völliger rechtlicher Korrektheit, eine institutionell unfaire sowie politisch törichte Entscheidung treffen.

    #345075

    Wer sich im Bundestag auf Göring beruft, hat keine Chance?
    Da hat Deutschland noch mal Glück gehabt!

    #345098

    auf Göring beruft

    Die heißt doch Göring-Eckardt.

    #345109

    Wahnsinnig witzig, Porbi.

    Es gehört nun mal zu den parlamentarischen Regeln, dass die Abgeordneten nach ihrem Gewissen entscheiden. Und da scheint eine deutliche Mehrheit der Meinung zu sein, dass erklärten Feinden der freiheitlich-demokratischen Grundordnung und des westeuropäischen Wertesystems keine parlamentarischen Ehren zuteil werden sollen.

    #345111

    In der AfD ist es üblich anderen Parteien und Abgeordneten zu beschimpfen, die demokratische Prozesse und die Parlamente (das System) zu verleumden. Das Niveau der politische Kultur der AfD kennt dabei keine untere Schamgrenze.

    Dann aber erheben dieselben Leute den quasi naturgesetzlichen Anspruch darauf, dass die Leute, die von ihnen verleumdet und beschimpft werden, sie auch noch wählen sollen. Ich halte das für reichlich schizophren. Mein Mitleid hält sich da in argen Grenzen.

    #345118

    Das müsstet ihre aber mal belegen, dass die AfD Feind der freiheitlich-demokratischen Grundordnung und des westeuropäischen Wertesystem ist und die Parlamente verleumdet.

    #345134

    Da gibt es inzwischen genug Belege, Wolli, darüber braucht man sich nicht mehr lange auszutauschen. Sie lehnen alles ab, was Helmut Kohl und andere Europapolitiker in mühsamer Kleinarbeit aufgebaut haben. Soweit westeuropäisches Wertesystem. Parlamente zu verleumden fängt mit „Altparteien“ an und hört mit Herumpöbeln im Bundestag auf. Politischen Gegnern mit offener Gewalt zu drohen und über Erschießungen und Lagern nachzudenken gehört zu den täglichen Erscheinungen. Tabus und rote Linien werden immer weiter nach rechts verschoben, bis…

    tja, davor möge uns Gott dieses Mal bewahren. Auf seine Stellvertreterpartei CDU ist in dieser Hinsicht leider wenig Verlass.

    #345135

    Das müsstet ihre aber mal belegen, dass die AfD Feind der freiheitlich-demokratischen Grundordnung

    Sie wird nicht umsonst vom Verfassungsschutz beobachtet.

Ansicht von 25 Beiträgen - 51 bis 75 (von insgesamt 112)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.