Startseite Foren Halle (Saale) A143 wird gebaut

Schlagwörter: 

Dieses Thema enthält 50 Antworten und 18 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Schulze vor 2 Tagen, 18 Stunden.

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 51)
  • Autor
    Beiträge
  • #347229

    die Wahrenströme von oder nach dort fahren nicht erst bis Sangerhausen

    Die “ wahren Ströme“ umfahren Halle weiträumig. Sie kommen nicht von hier und kommen nicht hier her. Weil hier nichts produziert wird, was sich lohnt, auf einen LKW geladen zu werden.

    #347230

    „Wirksame gesetzliche Maßnahmen zur Beschleunigung von Infrastrukturprojekten sind längst überfällig.“

    Da bin ich ganz bei Ihnen, Herr Sitta. Und um zu beweisen, dass es Ihnen mit dieser Beschleunigung ernst ist sollten Sie sich ab sofort intensiv dafür einsetzen, dass die miesesten Abschnitte des Saaleradweges (in Halle, im Saalekreis) endlich instandgesetzt und aufgewertet werden.
    Im Gegensatz zur A143, die im günstigsten Falle dazu führt, dass man Halle links bzw. rechts liegenlassen kann, führt der Saaleradweg tausende Touristen direkt nach Halle – auch wenn die Strecke nun bald um eine Naturschönheit ärmer sein wird.

    #347232

    Nun übertreibt es mal nicht mit der Verherrlichung der Naturschönheiten rund um Halle, an der Mosel und in Südtirol seid ihr offensichtlich noch nicht gewesen.

    #347243

    War ich Wolli, außerdem bin ich in der schönsten Stadt der Welt großgeworden und ich sage Dir: Halle braucht sich nicht zu verstecken. Immer diese Rumgenörgel hier!

    ¡Hay arte! ¡Hay poesía!… Debe haber cielo. ¡Hay Dios!
    Rosalía de Castro

    #347251

    Da irrste dich, wolli, ich trinke sogar Moselwein. Lasse ich mir kommen. Soviel Mosel muss sein.

    #347253

    Lasse ich mir kommen

    Mit dem Lastwagen über die Autobahn?

    #347254

    Nein, der wird umweltfreundlich zu ihm ins Haus gebeamt.

    Enterprise-Versandhandel „Zum lustigen Vulkanier“, Riosal

    ¡Hay arte! ¡Hay poesía!… Debe haber cielo. ¡Hay Dios!
    Rosalía de Castro

    #347263

    Nun übertreibt es mal nicht mit der Verherrlichung der Naturschönheiten rund um Halle, an der Mosel und in Südtirol seid ihr offensichtlich noch nicht gewesen.

    „Willst du immer weiter schweifen?
    Sieh, das Gute liegt so nah.
    Lerne nur das Glück ergreifen,
    Denn das Glück ist immer da.“

    #347275

    Der Eichendorfbankliebhaber und Knoplauchwiesenverehrer stört sich an der Natur in Halle?
    Aber wolli!

    #347276

    Wein (trockenen roten natürlich) von der Mosel an die Saale, hole ich mir dann unten am Saaleufer ab.

    #347277

    Übrigens hei-wu, wenn das Bild „fertig“ ist, dann sieht es nicht besser aus. Wetten?

    #347279

    redhall, was ist „Knoplauchwiesenverehrer“???
    Wenn du das Zwiebelgewächs meinst, das heißt Knoblauch!
    Wächst manchmal auch wild, vielleicht auch in der Umgebung der zukünftigen Autobahn.
    Beim REDen fällt das vielleicht nicht so auf, beim Schreiben schon!

    #347281

    Ich habe das Foto von der Autobahnbrücke über die Mosel vorsichtshalber gelöscht, es stammt von wikipedia und war evtl. nicht frei, das kann geharnischte Strafe kosten.

    Um die Autobahn zu verhindern, wird unsere Umgegend übertrieben schöngelobt, wir leben hier nicht inmitten von Naturschönheiten. Gegen die Verschandelung mit Windrädern lese ich nichts von Protesten.

    #347282

    Wolli, wenn die LandesBeamten von Anfang an sorgfältig gearbeitet hätten, wäre vielleicht die Autobahn schon fertig.
    Ehe ein Windrad genehmigt wird, gibts Kämpfe. Frag mal den Ex-Landrat von Sangerhausen (ist/war der nicht DEIN Parteifreund?)

    Und ein Windrad lässt sich relativ rückstandslos wieder entfernen, wenn mal die Energieversorgung anders erfolgt.

    Damit Halle vom Durchgangsverkehr entlastet wird, müssten die Verkehrswege DURCH Halle absolut unattraktiv gestaltet werden, oder eine entsprechende Maut erhoben werden.

    #347283

    „Wolli, wenn die LandesBeamten von Anfang an sorgfältig gearbeitet hätten, wäre vielleicht die Autobahn schon fertig.“

    Da ist was drann. Man jammert über den mangelnden Fortschritt, aber schiebt die Schuld auf die, die nicht für den Bau zuständig sind.

    #347284

    Man darf aber auch nicht vergessen, das sich in den 20 Jahren seit dem die Planung läuft auch so einiges an Umweltstandards und Bauanforderungen verändert hat. An einige Umweltauflagen war zu Beginn der Planung noch gar nicht zu denken, heute werden die für selbstverständlich verlangt.

    #347285

    Als die PlanungsBeamten das erste Mal fertig waren,haben die nicht sorgfältig gearbeitet. Sicher hat sich einiges verändert, aber die Fehler wurden damals gemacht.
    Sicher ist jede menschliche Tätigkeit ein Eingriff in die Natur und erfordert eine Abwägung. Windräder sind erst mal sehr heikel im Betrieb, oft dürfen die zu bestimmten Zeiten (Vogelzug) nicht betrieben werden. Die Plätze dafür sind umkämpft, die Betreiber lassen sich das manchmal schon was kosten.

    Und wieviel wurde in grauer Vorzeit für ein Regal für eine Wind- oder Wassermühle gelöhnt?

    #347287

    @wolli schrieb: „Um die Autobahn zu verhindern, wird unsere Umgegend übertrieben schöngelobt, wir leben hier nicht inmitten von Naturschönheiten.“

    Das zeigt, dass hier grundsätzlich etwas nicht verstanden wurde. Es geht nicht um „Schönheiten“! Es geht um vom Aussterben bedrohte Arten, die für die Ökosysteme jetzt oder in Zukunft wichtig sind bzw. sein können. Jede Art erbringt, in unterschiedlichem Maß, Ökosystemdienstleistungen. Das Maß hängt auch von den Umfeldbedingungen ab. Arten mit aktuell weniger großen Leistunge erbringen unter geänderten Bedingungen (Klimawandel) plötzlich notwendige und wichtige Leistungen. Ist eine Art einmal ausgerottet,sind ihre Leistungen unwiederbringlich verloren. Von jeder Art hängen viele andere Arten ab…

    Ein Teil des, von der geplanten Autobahn durchquerten, Gebiets ist nicht umsonst Fauna Flora Habitat (FFH) (Schutz-) Gebiet. Es ist nicht das “Hobby“ einiger Naturschützer das Gebiet erhalten zu wollen. Es geht um den Erhalt letzter, seltener Überlebensräume für die Funktion der Ökosysteme wichtiger Arten!

    #347288

    „Es ist nicht das “Hobby“ einiger Naturschützer das Gebiet erhalten zu wollen. Es geht um den Erhalt letzter, seltener Überlebensräume für die Funktion der Ökosysteme wichtiger Arten!“

    Gerade Leute wie Wolli glauben aber, dass sei alles Folklore…

    #347290

    Es gibt da Kinder, die Autos und Autobahnen nicht so geil finden. In meinem Bekanntenkreis machen ausgerechnet die Jungs nicht mal mehr Führerschein. Wir damals hielten den Führerschein für den Ritterschlag, das geht denen heute am Arsch vorbei.

    #347291

    „Flensburg, 1. März 2019. Um gut eine Millionen Fahrzeuge erhöhte sich der Bestand im Vergleich zum Vorjahresstichtag und wies am 1. Januar 2019 rund 64,8 Millionen in Deutschland zugelassene Fahrzeuge auf (+1,6 %).“ (KBA)

    #347292

    Die Warenströme umfahren Halle nicht, dafür sorgt schon der Rangierbahnhof!

    #347293

    Die Planungen an der A 143 scheiterten an der Ausweisung der geplanten Neubaustrecke als FFH Gebiet, daher waren die Äußerungen des Leiters des LVwA so peinlich! Mal sehen, ob sie vielleicht gegen europäisches Recht verstoßen?

    #347294

    Die Warenströme umfahren Halle nicht, dafür sorgt schon der Rangierbahnhof!

    Kannst du erläutern, was du genau meinst? Der Rangierbahnhof am Hbf oder Trotha und was passiert deiner Meinung nach mit welcher Ware?

    #347296

    @redhall schrieb:

    Die Planungen an der A 143 scheiterten an der Ausweisung der geplanten Neubaustrecke als FFH Gebiet, daher waren die Äußerungen des Leiters des LVwA so peinlich! Mal sehen, ob sie vielleicht gegen europäisches Recht verstoßen?

    Worauf beziehst Du Dich?

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 51)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.