Startseite Foren Halle (Saale) Erster Spatenstich am neuen Planetarium am 21.01.2019 8:00 Uhr

Dieses Thema enthält 39 Antworten und 10 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Luckyman vor 4 Monate, 3 Wochen.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 40)
  • Autor
    Beiträge
  • #335456

    So soll das zukünftige Planetarium im alten Gasometer am Holzplatz einmal aussehen und ausgestaltet werden.
    Am 21.Januar um 8 Uhr findet der symbolische erste Spatenstich statt.
    Das neue Planetarium soll rund 14,2 Millionen Euro kosten und im ersten Quartal 2021 öffnen..

    #335460

    Wo ist eigentlich Spaten-Daggi a.D.?

    #335467

    Kenno, ich glaube du irrst.Das Observatorium sieht aus, als ob es noch für das manuelle Teleskop ist.

    #335468

    @Farbi,
    mach dich erst einmal sclau, was du hier für irrige Behauptungen aufstellst.

    #335469

    Das ist doch gerade sein MARKENZEICHEN.

    #335470

    Kenno, ich habe mich am Samstag im Ratshof schlau gemacht.Da war auch eine neue Zeicnung mit dem automatischen Teleskop zu sehen.

    #335471

    Das ist ja schön, aber ich habe überhaupt keine technischen Aussagen zur Ausstattung sowohl des Planetariums als auch zur Sternenwarte gemacht.

    #335474

    Hier gibt es die neusten Ansichten in 3D:
    http://www.planetarium.halle.de

    #335475

    Ne wissenschaftliche Sternwarte durfte es nicht werden, da ist es zu hell. Sicher kann da auch mal ein ‚Zufallsfund“ gemacht werden.
    Aber ein ordentliches Planetarium ist doch was. Mit den heutigen technischen Möglichkeiten ist da doch viel möglich, nicht nur eine Projektion des Sternenhimmels. Ich war mal in Wolgograd im Planetarium, da gabs die Schlacht bei Stalingrad zu sehen.
    Die nächste „ordentliche“ Sternwarte ist imho oberhalb von Tautenburg bei Jena, mitten im Wald hoch oben. Da sind neben Teleskopen auch Radioastronomische Einrichtungen.
    Übrigens müsste in diesem Jahr wieder „Tag der offenen Tür“ sein.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Monate von  rellah.
    #335493

    Das neue Planetarium soll rund 14,2 Millionen Euro kosten und im ersten Quartal 2021 öffnen..

    Wie hoch sollen denn die jährlichen Betriebskosten sein?

    #335495

    „Wie hoch sollen denn die jährlichen Betriebskosten sein?“
    Meinst du, dass sie höher ausfallen als beim alten?
    Sachsen-Anhalt zahlt Millionen an „Betriebskosten“ an die Kirchen.

    #335515

    Ja natürlich werden sie höher ausfallen als beim alten, allein schon durch das größere Gebäude, die größere Nutzfläche, die verkündeten größeren Angebote und die neuen technischen Geräten, von denen du begeistert berichtet hast.

    #335542

    „die größere Nutzfläche “
    Welche größere Nutzfläche? Das neue Planetarium hat weniger Sitzplätze als das alte und das Observatorium entfällt.

    #335556

    Sachsen-Anhalt zahlt Millionen an „Betriebskosten“ an die Kirchen.

    Wenn er nichts zu sagen weiß, wechselt er halt das Thema.

    #335558

    Lieber Farbspektrum. Vergleiche die Grundfläche des Gasometers mit der des ehemaligen Planetariums. Dann sehe ich in den Plänen vom Gasometer noch zusätzlich Nutzungen im Obergeschoss, was es im alten Planetarium so nicht gab. Gegebenenfalls googeln, was Nutzfläche ist.

    #335564

    Lieber glücklicher Hans, warum vergleichst du denn nicht und präsentierst die Betriebskosten? Ach, so. du hast keine Ahnung.

    #335575

    Ich dachte, du hättest sie. Du hast doch so getan. Ach Mensch.

    #335576

    Heinzi fragt doch dauernd danach. Es scheint ihn sehr zu interessieren. aber er versucht nicht, sich die Zahlen zu beschaffen. Betriebskosten sind doch seine neue Masche gegen ihm nicht genehme Projekte der Stadt Stimmung zu machen.

    #335923

    Mich interessieren keine Betriebskosten sondern ob die ausgewiesenen Parkplätze auf dem ersten Plan ausreichend sind für die zu erwartenden 60 000 Besucher pro Jahr und ob auch hier eine Geländeaufschüttung ohne Retentionsausgleich erfolgen soll.
    Da gebe es doch die Möglichkeit, die ca.4 m hohe Zuschüttung des Saalealtarmes auf den Pulverweiden (siehe Plan) wieder freizulegen.

    #335925

    Betriebskosten sind doch seine neue Masche gegen ihm nicht genehme Projekte der Stadt Stimmung zu machen.

    Ja genau, scheißen wir auf die Folgekosten, einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul…

    #335976

    MZ heute LVA verlangt offenbar kurzfristig ein neues Sparkonzept von der Stadt. Der OB wollte Halle bis 2019 entschulden und hat stattdessen draufgepackt. Das Ganze in Zeiten des Booms und der grenzenlosen Fördermittel und Niedrigstzinsen. Bevor die neuen Projekte Planetarium, große Eishalle, Scheibe C usw. zusätzlich Kosten in Dimensionen auslösen, bevor VNG aus dem Stadion aussteigt.

    Was hat denn der Sparkommissar und wahrscheinlich neue HFC Präsident die Stadt gekostet und was hat er gespart? Wie billig hat man sich diese Frage nie beantworten lassen.

    Jetzt kommen Stadträte und machen dem OB Vorwürfe, dass er nicht gespart hat und haben jede minimierte Frühlingsblüheranpflanzung als Weltuntergang angekündigt. Schmierentheater vor dem Herrn, ich könnte kotzen.

    Diese Stadt ist zu Recht bestraft mit dem Crazy OB. Danke Stadtrat, dass ihr lieber weitere 7 Jahre Euch über ihn aufregen wollt, statt selbst einen einzigen ernsthaften Kandidaten aufzustellen.

    #335979

    Man muss sich doch nicht auf Halle konzentrieren. Da wurde doch an anderen Stellen mit Geld nur so gewüstet.
    https://www.mz-web.de/wittenberg/wer-zahlt-die-luther-party–millionenforderungen-nach-reformationsjubilaeum-31890370

    #335991

    Am 21.Januar um 8 Uhr findet der symbolische erste Spatenstich statt.

    Das will ich sehen – der Boden ist krachehart gefroren. Da muss unser Bernd aber gut frühstücken.

    #335996

    Farbi lenkt schon wieder vom Thema „Planetarium“
    ab.

    #335999

    Und das unter dem Bild von Heinzi?

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 40)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.