Startseite Foren Halle (Saale) 14-Mio-Euro-Investition: Logistik-Dienstleister kommt in den Star-Park Halle-Queis

Ansicht von 22 Beiträgen - 1 bis 22 (von insgesamt 22)
  • Autor
    Beiträge
  • #177671

    Der Star Park an der A14 in Halle-Queis kommt nun doch langsam in Fahrt. Am Mittwoch hat Halles Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand in Düsseldorf eine
    [Der komplette Artikel: 14-Mio-Euro-Investition: Logistik-Dienstleister kommt in den Star-Park Halle-Queis]

    #177672

    „100 neue Jobs geschaffen“

    Wieviel zahlt das Jobcenter (Steuerzahler) dazu?

    #177673

    Hohe Löhne werden da sicher nicht gezahlt, aber Mindestlohn ist wohl drin. Schade um die schöne Fläche- ich hätte da lieber produzierendes Gewerbe gesehen, aber wir sind hier nicht im Wunschkonzert.

    #177674

    Anonym

    schön dass endlich was passiert. die Zeiten von Industrie mit tausenden Arbeitern sind in Halle vorbei. Und wenn doch mal einer kommt, wird der sicher wegen Lärm und Dreck vergrault. Also freut man sich auch über solche Ansiedlungen. Wobei 100 Beschäftigte schon viel ist.

    #177675

    Deshalb nehmen wir alles was kommt!

    #177677

    Sollte im Starpark nicht mal produzierendes Gewerbe mit richtig Arbeitsplätzen entstehen?
    Na immerhin sind jetzt ein Jahr schon wenige Monate. Werde mich in Zukunft drauf einstellen 🙂
    Ist das eigentlich peinlich, wenn der OB da selbst durch halb Deutschland fährt, um einen Grundstücksvertrag zu unterschreiben? Hat er in der Wirtschaftsförderung jetzt so viel zerdeppert, dass es da gar niemanden mehr gibt, der einen Stift bewegen kann?

    #177706

    Lieber den Spatz in der Hand, als die Taube auf dem Dach!
    Gut gemacht, OB

    #177742

    Rene hätte Porsche und BMW angesiedelt.
    Aber sie sind ja nun mal schon vergeben.

    Leider hat die Stadt etwas spät erkannt, das im Rahmen des lingua mainsteaming auch mal ein hochdeutsch sprechender OB nicht so schlecht wäre.

    #177752

    Anonym

    Halle, das Drehkreuz der Logistikzentren. Viel Fläche, viel Schwerlastverkehr, wenig Arbeitsplätze, keine qualifizierte Arbeitsplätze.
    Soll man das als Erfolg verkaufen? Sicherlich, besser als Nichts, aber Gewerbesteuereinnahmen werden wohl auch nicht in Größenordnungen fließen. Auch das Nebengewerbe profitiert nur marginal von Logistikzentren.

    #177766

    Sollte im Starpark nicht mal produzierendes Gewerbe mit richtig Arbeitsplätzen entstehen?

    Halle, das Drehkreuz der Logistikzentren. … Auch das Nebengewerbe profitiert nur marginal von Logistikzentren.

    Jedes erzeugende Unternehmen muss doch auch seine Produkte versenden. Es erscheint doch effektiv, wenn ein Unternehmen vor Ort ist, welches diese logistischen Aufgaben abnehmen kann.

    #177778

    Anonym

    Hier werden 100 neue Jobs gefeiert, während heute 80 Leute zum letzten Mal an ihrem Arbeitsplatz sind. Und: ein Hotel bringt der Stadt wesentlich mehr, als ein profaner Logistikdienstleister. Neben den Gehältern nach Tarif und Facharbeitern hat das Maritim vor allem Gäste in die Stadt gebracht. Die waren für das Ansehen und die finanziellen Möglichkeiten für Halle ein wesentlich besserer Multiplikator, als es ein paar Paketschubser sein können…

    #177806

    Anonym

    Man sollte diese Dimensionen von Gewerbeansiedelungen weder schlecht reden aber auch nicht feiern.

    Wenn für die 100 Leutchen noch ein angemessener Lohn entspringt wäre es sicherlich gut. Nur wie viele Mitarbeiter kommen dann auch aus der Stadt Halle?

    @Gork wohl Wahr aber nicht der Hintergrund vieler Meinungsäußerungen hier.

    #177807

    Hier werden 100 neue Jobs gefeiert, während heute 80 Leute zum letzten Mal an ihrem Arbeitsplatz sind. Und: ein Hotel bringt der Stadt wesentlich mehr, als ein profaner Logistikdienstleister. Neben den Gehältern nach Tarif und Facharbeitern hat das Maritim vor allem Gäste in die Stadt gebracht. Die waren für das Ansehen und die finanziellen Möglichkeiten für Halle ein wesentlich besserer Multiplikator, als es ein paar Paketschubser sein können…

    Deine Aussage wäre richtig, wenn unsere Geburtenstatistik besser aussähe. Zuwanderung ist wesentlich wichtiger als ein halb ausgelastetes Hotel, dass schon als Reha-Zentrum für rückenkranke vermietet werden musste. Das sagt eigenlich alles über die angebliche Zukunft des Maritims.

    #177819

    Nicht unbedingt, es zeigt auf was in Halle fehlt. Es gibt eine Klinik die Patienten ambulant behandeln kann. Teilweise als Rehamaßnahme. Es fehlt die passende Unterbringung in der Nähe der Klinik. Also fehlt passende Hotelkapazität in Halle.
    Jetzt könnte die Klinik natürlich ein eigenes weiteres Bettenhaus bauen um die ambulanten Rehapatienten unterzubringen, nur irgendwie fehlt da glaub ich in der Nähe vom Berbmannstrost der Platz.
    Und die Einquartierung der Patieneten im Maritim dürfte auch etwas mit dem Zimmercharackter des Maritim zu tun gehabt haben, hauptsächlich Einzelzimmer, ideal zur Patientenunterbringung während Rehamaßnahmen.
    Mit sicherheit auch ein gutes Zubrot, da das ganze sicher die Krankenkassen gezahlt haben.

    #177822

    Anonym

    imclehmann, es sind mehr als 80. denn auch in anderen Firmen werden Leute entlassen oder Unternehmen gehen unter. das gehört nunmal dazu. dafür gründen sich neue oder stellen bestehende neue Mitarbeiter ein. Soll ich jetzt über jedes Neugeborene jammern, weil ja soviel alte Menschen sterben?

    #177825

    Soll ich jetzt über jedes Neugeborene jammern, weil ja soviel alte Menschen sterben?

    You made my day. 🙂 🙂 🙂

    #177780

    100 neue Jobs geschaffen, von einem Unternehmen das sich auf einem Gelände ansiedelt das seit Jahren vor sich hin dümpelt.

    Das sind gleich drei gute Nachrichten.

    -100 Jobs
    -ein Unternehmen siedelt sich neu an
    -ein Gelände, in das schon viel Geld geflossen ist, wird jetzt genutz

    Klar, besser geht immer. Dann macht.

    #177954

    Jetzt könnte die Klinik natürlich ein eigenes weiteres Bettenhaus bauen um die ambulanten Rehapatienten unterzubringen, nur irgendwie fehlt da glaub ich in der Nähe vom Berbmannstrost der Platz.

    Südlich des Bergmannstrostes ist an der Straße „Am Bergmannstrost“ genügend Freifläche, um eine Unterkunft zu bauen. Und selbst nördlich an der Anton-Russy-Straße wäre Platz für ein Gebäude.

    #180454
    #180456

    @stefanus, ich weiß nicht, wie lange du schon bewusst diese Welt erlebst. soweit ich mich erinnern kann, wollte Halle eine kreisfreie Stadt sein.

    #180460

    …Schuld daran ist nur die SPD……

    #180477

    Stefan Wege, danke, dass du für einen heiteren Morgen sorgst. Deine paranoiden geistigen Ergüsse zu lesen, ist immer eine Freude.

Ansicht von 22 Beiträgen - 1 bis 22 (von insgesamt 22)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.