Wohnungsgenossenschaft Frohe Zukunft zieht es immer mehr nach Heide-Süd

3. Januar 2014 | Wirtschaft | 1 Kommentar

Die Wohnungsgenossenschaft Frohe Zukunft schafft sich im Stadtteil Heide-Süd ein neues Standbein. In diesem Jahr starten dort gleich zwei Bauprojekte, im kommenden Jahr steht ein weiterer Neubau an.

Baustart ist in diesem Jahr für 71 Seniorenwohnungen und 2 Senioren-WGs mit einer Begegnungsstätte auf den Grundstücken Blücherstraße/Granatweg und Yorckstraße/ Rubinweg an. Hinzu kommen 7 Drei-Zimmer-Wohnungen. Einige der Wohnungen sind mit Dachterrasse ausgestattet. Im Sommer 2015 sollen die Neubauten stehen. Insgesamt 11 Millionen Euro will das Wohnungsunternehmen investieren, 2015 sollen die Neubauten stehen.

Daneben will die WGFZ 34 Wohnungen am Heinrich-Lammasch-Platz errichten. Im kommenden Jahr wird geplant, Baubeginn ist für 2015 und die Fertigstellung für 2016 vorgesehen. 7 Millionen Euro sollen investiert werden.

Zudem soll das Gebäude Ufaer Straße 18 für Senioren umgebaut werden und möglicherweise einen ergänzenden Neubau erhalten. Im kommenden Jahr findet ein Planungswettbewerb statt, gebaut werden soll von 2015 bis 2016. Vorgesehen ist zudem die brandschutzmäßige Sanierung der Treppenhäuser in den Hochhäusern der Wohnungsgenossenschaft, hier wird eine halbe Million Euro investiert. Außerdem gibt es weitere Sanierungen von Hausanschlussstationen, Trinkwasserleitungen, Umbau barrierearmer Zugänge und Fassadenreinigungen für 250.000 Euro. „Abrissmaßnahmen sind in unserem Bestand nicht geplant“, so Ronny Scheffel, Marketingchef der Genossenschaft.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben