Wohngebiet an der Dölauer Heide: GWG dampft Gebäude ein

21. Oktober 2013 | Wirtschaft | 1 Kommentar

Anwohner rebellieren gegen die Massigkeit eines neuen Wohnprojekts der GWG am Rande der Dölauer Heide. Am Heideschlösschen will das Wohnungsunternehmen insgesamt sechs Neubauten errichten.

Am Montag war das Projekt zum zweiten Mal Thema im Gestaltungsbeirat. Dabei stellte die GWG überarbeitete Planungen vor, wonach auf das Dachgeschoss verzichtet wird. Allerdings hat der Gestaltungsbeirat trotz alledem noch Probleme mit der geplanten Dichte der Bebauung. Angeregt wurde zudem, den langen Gebäuderiegel zu teilen. Der Landschaftsbau solle besser verzahnt werden mit dem umliegenden Wohngebiet. Als Kritikpunkt wurde die Zufahrt zur Tiefgarage angesehen. „Wir würden das Projekt gerne wieder sehen, wenn es um die konkrete architektonische Gestaltung geht“, machte Architektin Antje Osterwold vom Gestaltungsbeirat deutlich. Den Planern habe man zudem empfohlen, sich für die Bürgerbeteiligung gut zu wappnen.

Weiterführender Artikel:
GWG-Neubau an der Dölauer Heide: Kritik von Einwohnern

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben