Willkommen und Abschied für Halles Azubis

27. August 2013 | Wirtschaft | 1 Kommentar

Dieser Tage beginnt für zahlreiche junge Hallenser der Ernst des Lebens, die Ausbildung geht los. Viele Unternehmen begrüßen ihre Azubis, die ausgelernten Lehrlinge erhalten ihre Zeugnisse.

Mit einer besonderen Aktion haben die Stadtwerke ihre 36 Neu-Azubis begrüßt, es ging per Bus zu einer „Kennenlern-Woche“ nach Wernigerode. Das Team Ausbildung der Stadtwerke hat sich viele spannende Programmpunkte wie den ‚Azubis-Knigge‘ und einen Outdoortag ausgedacht. „Wir möchten der bunt gemischten Truppe die Möglichkeit geben, sich kennenzulernen und richtig bei uns anzukommen. Außerdem geben wir ihnen wichtige Informationen und hilfreiche Tipps für ihre Ausbildungszeit mit auf den Weg“, erklärt Dirk Grötzebauch, Ausbildungsleiter der Stadtwerke Halle. Ob Kaufmann, Techniker oder Berufskraftfahrer – die Stadtwerke Halle bieten ein vielfältiges Lehrstellen-Angebot und eine umfassende Betreuung der Azubis. Derzeit erhalten insgesamt rund 160 Auszubildende eine fundierte praxisbezogene und zukunftsorientierte Ausbildung. Doch bevor der Ausbildungsalltag für die 36 Neuen beginnt, heißt es bei einer Einführungswoche in Wernigerode erst einmal „Hallo“ sagen und mit Gleichgesinnten anfreunden. Auf dem Programm, das sich das Team Ausbildung der Stadtwerke ausgedacht hat, stehen verschiedene Seminare, wie Arbeitsschutz, Azubi-Knigge oder Kommunikationsübungen in der Gruppe. Auch ein spannender Outdoor-Tag erwartet die Neuen. Hier gilt es einer Wanderung von Wernigerode nach Drei Annen Hohne an verschiedenen Stationen Test zu absolvieren. Ob die Abfrage von Allgemeinwissen oder der Versuch, mit einer Alkoholbrille geschickt einen Tennisball auf einen Holzmast zu legen, die gesamte Gruppe wird gefragt sein. Für all jene, die im nächsten Jahr ihre Karriere mit einem Traumjob bei den Stadtwerken Halle beginnen wollen, startete bereits am 15. August 2013 die Bewerbungsphase. Bis 1. Oktober 2013 haben jetzt alle jungen Menschen sechs Wochen lang die Möglichkeit, sich für das kommende Ausbildungsjahr 2014/15 beim Personalbereich zu bewerben. Ausbildungsplätze für dieses Jahr sind leider nicht mehr verfügbar. Alle Informationen, spannende Filme über die Vielfalt der Ausbildungsberufe und viele Tipps, wie man mit Köpfchen losläuft und sich richtig bewirbt, finden Sie im Internet unter www.stadtwerke-halle.de/ausbildung. 2014 werden für 28 junge Leute zwölf spannende Berufe zur Ausbildung angeboten: Bürokaufmann, Anlagenmechaniker, Anlagenmechaniker Sanitär‐, Heizungs‐ und Klimatechnik, Fachkraft für Abfall‐ und Kreislaufwirtschaft, Berufskraftfahrer, Sportfachmann, Veranstaltungskaufmann, Fachmann für Systemgastronomie, Industriemechaniker, Elektroniker für Betriebstechnik, Kaufmann für Verkehrsservice und Fachinformatiker. Berufsstarter werden in den Unternehmen des Stadtwerke-Konzerns, unter anderem der EVH GmbH, der Energieversorgung Halle Netz GmbH, der Halleschen Wasser und Stadtwirtschaft GmbH, der Halleschen Verkehrs-AG, der Hafen Halle GmbH, im Maya mare und in der Abfallwirtschaft GmbH Halle-Lochau in zahlreichen kaufmännischen und gewerblichen Berufen unter anderem ausgebildet. Für Abiturienten haben sich die Kooperative Ingenieurausbildung (KIA) mit integrierter Berufsausbildung und das duale Studium bewährt, denn die Studenten verdienen bereits während des Studiums Geld und ihre Praxiseinsätze sind sicher.

Die Christliche Akademie verabschiedet am Freitag die Absolventen der Kurse Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege und Krankenpflegehilfe in ihre berufliche Zukunft. Und gleich am Montag darauf begrüßt die Akademie die neuen Auszubildenden der Kurse Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege, Altenpflege, Operationstechnische Assistenz und Krankenpflegehilfe. Die Feierlichkeiten finden in der Petruskirche statt. Mit eingeladen sind auch die Eltern, Freunde und Verwandten der Auszubildenden. Glückwünsche und wegweisende Worte für ihren beruflichen Weg bekommen die Auszubildenden von Barbara Ide, Pflegedienstleiterin des Krankenhauses Martha-Maria, Cordula Rehmann, stellvertretende Pflegedirektorin des Krankenhauses St. Elisabeth und St. Barbara, sowie von Peter Kümpel, Pädagogischer Leiter der Christlichen Akademie. Zur Aufnahmefeier wird auch Christoph Rink, Leiter des Servicebereiches Personal und Recht der Caritas-Trägergesellschaft St. Mauritius gGmbH, Grußworte an die neuen Auszubildenden richten. Den gottesdienstlichen Teil übernehmen die Krankenhausseelsorger Diakon Reinhard Feuersträter und Pastorin Sabine Schober. Während an der Christlichen Akademie insgesamt 70 Auszubildende noch mitten in der Examensprüfung stecken, blicken 114 junge Frauen und Männer gespannt und neugierig auf ihren Ausbildungsstart. An der Akademie wurden seit ihrer Gründung im Jahr 2007 bereits über 320 Schülerinnen und Schüler erfolgreich in den Krankenpflegeberufen ausgebildet. Hinzu kommen pro Jahr mehr als 1.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich in den Gesundheits- und Pflegeberufen weiterbilden.

Am Freitag werden traditionsgemäß auch die diesjährigen Absolventen des Ausbildungszentrums für Gesundheitsfachberufe des Universitätsklinikums Halle (Saale) unter der Leitung von Dipl.-Stom. Carolin Schiewack feierlich in der Aula des Löwengebäudes (Universitätsplatz 1) der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg verabschiedet. Nach den staatlichen Abschlussprüfungen (diese laufen noch bis Ende August) werden voraussichtlich 169 Schülerinnen und Schüler der Fachbereiche Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege, Medizinisch-technische Radiologieassistenz, Medizinisch-technische Laboratoriumsassistenz, Logopädie, Physiotherapie, Operationstechnische und Anästhesietechnische Assistenz sowie Geburtshilfe nach einer intensiven Ausbildungs- und Prüfungszeit ihre Abschlusszeugnisse erhalten. Grußworte der Leiterin des Ausbildungszentrums für Gesundheitsfachberufe und des Klinikumsvorstandes sowie Musik werden diesen besonderen Moment im Leben der Auszubildenden abrunden. Die Feierstunde beginnt um 13:00 Uhr. Erstmalig werden in diesem Rahmen auch neun Medizinische Fachangestellte, die bereits im Juli ihre Ausbildung am Universitätsklinikum Halle (Saale) erfolgreich beendet haben, in das Berufsleben verabschiedet. Am Ausbildungszentrum für Gesundheitsfachberufe des Universitätsklinikums werden insgesamt etwa 450 Schülerinnen und Schüler in zehn Ausbildungsberufen ausgebildet. Für etwa 170 Auszubildende, die am 2. September 2013 begrüßt werden, beginnt dann ein neuer, spannender Lebensabschnitt. Darunter befinden sich 22 Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr, die in den Bereichen Operationstechnische Assistenz sowie Medizinisch-technische Radiologieassistenz und Medizinisch-technische Laboratoriumsassistenz ausgebildet werden.

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar

Kommentar schreiben