Verbraucherpreise gingen im April leicht zurück

7. Mai 2013 | Wirtschaft | 1 Kommentar

Nach Berechnungen des Statistischen Landesamtes Sachsen-Anhalt in Halle (Saale) stieg der Verbraucherpreisindex zwischen April 2012 und April 2013 um 1,2 Prozent auf einen Stand von 104,9 (Basis: 2010 = 100). Gegenüber dem Vormonat (März 2013) sanken die Verbraucherpreise um 0,4 Prozent.

Um fast fünf Prozent erhöhten sich im Vergleich zum Vorjahresmonat die Preise im Bereich der Nahrungsmittel. Die Preise für Obst zogen im Vorjahresvergleich um mehr als neun Prozent an. Gemüse verteuerte sich um 7,6 Prozent. Für Fleisch und Fleischwaren betrug der Preisanstieg 5,6 Prozent. Für Brot und andere Getreideerzeugnisse erhöhten sich die Preise im Schnitt um vier Prozent.

Im Bereich Beherbergungs- und Gaststättendienstleistungen betrug der Preisanstieg im April 2013 gegenüber dem Vorjahresmonat fast drei Prozent.

Die Preise in Restaurants u. ä. stiegen um 2,7 Prozent. Kantinen und Mensen erhöhten ihre Preise im Vergleich zum Vorjahr um durchschnittlich 3,2 Prozent. Für Übernachtungen mussten 3,1 Prozent mehr gezahlt werden.

Für Heizöl und Kraftstoffe konnten verbraucherfreundliche Preisrückgänge von fast sechs Prozent gegenüber dem Vorjahr errechnet werden.

Der Rückgang der Verbraucherpreise im Vergleich zum Vormonat war maßgeblich auf den überdurchschnittlichen Preisrückgang für Pauschalreisen (- 20,5 Prozent) zurückzuführen. Die Preisentwicklung der Pauschalreisen wird stark von Feiertagen oder Ferienzeiten beeinflusst. In diesem Jahr lag das Osterfest schon im März und so sanken die Preise auch gegenüber dem Vorjahresmonat um über drei Prozent.

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar

Kommentar schreiben