Statistik: der Saalekreis pendelt zum Arbeiten nach Halle

18. Juli 2014 | Wirtschaft | 5 Kommentare

Die Stadt Halle (Saale) ist für Bewohner des Saalekreises ein wichtiger Arbeitsort. Das zeigen dDie Zahlen der Auspendler und Einpendler auf.

Demnach pendeln 9.936 Arbeitnehmer aus Halle in den Saalekreis und umgekehrt pendeln 18.466 nach Halle ein. Nach Angaben der Arbeitsmarktexperten der Agentur für Arbeit Halle bleibt die Entwicklung der Pendlerzahlen der letzten Jahre konstant. So pendeln deutlich mehr Männer als Frauen auf dem regionalen Arbeitsmarkt.

Nicht überraschend dabei, dass der überwiegende Anteil der Auspendler aus dem Saalekreis und Halle sich in Richtung Leipzig orientiert. Die Automobilindustrie und die Logistikbranche rund um Leipzig stellen den größten Anteil. Unter den Einpendlern nach Halle liegt der Saalekreis mit 18.466 Arbeitnehmern deutlich vor den Landkreisen Anhalt-Bitterfeld, Mansfeld Südharz und dem Bereich Leipzig aus denen jeweils um die 3000 Arbeitnehmer nach Halle einpendeln.

„Wir befinden uns in einem spannenden wirtschaftlichen Umfeld, wo zunehmend eine Verschmelzung der Arbeitsmärkte zu erkennen ist“, so die Agenturchefin Dr. Petra Bratzke in einer ersten Analyse der aktuellen Zahlen.

In Richtung Westdeutschland verlassen noch immer 8.155 Menschen aus Halle und dem Saalekreis die Region. Hier verweisen die Arbeitsmarktexperten auf zunehmende Chancen in der Region.

Print Friendly, PDF & Email
5 Kommentare

Kommentar schreiben