Spontane Sondersitzung des Planungsausschusses wegen Streit HEP vs. Globus

27. März 2019 | Wirtschaft | 6 Kommentare

Der Betreiber des HEP (Hallescher Einkaufspark) informiert heute darüber, dass es heute um 13:00 eine Sondersitzung des Planungsausschusses des Stadtrates geben soll. Die Sitzung soll spontan einberufen worden sein. Laut Darstellung der Betreiberfirma „CMde Centermanager und Immobilien GmbH“ geht es um den seit Jahren andauernden Streit  um den Flächennutzungsplan und den Bebauungsplan für ein Industriegrundstück in der Hallenser Dieselstraße, auf der Globus, bisher Mieter im HEP, sein Warenhaus errichten will. Der HEP-Betreiber fürchtet um seinen Ankermieter. Nach Ansicht des HEP-Betreibers verstoße der Neubau von Globus in der Dieselstraße gegen die Bestimmungen des Landesplanungsrechts und des Einzelhandels- und Zentrenkonzepts von Halle(Saale). In den Unterlagen der in der Sitzung des Stadtrats am 27. März zu beschließenden Flächennutzungs- und Bebauungspläne werde auf Gutachten verwiesen, die die Auswirkungen eines neuen 10.000 Quadratmeter großen SB-Markts auf den bestehenden Einzelhandel in Halle Saale um etwa 50 Prozent herunterrechnen. Wie der HEP-vermieter sagt, seien bei einem Umzug von Globus in die Dieselstraße etwa 200 bis 300 Arbeitsplätze in bestehenden Einzelhandels- und Lebensmittelhandwerksbetrieben in Halle(Saale) gefährden. Alle diesbezüglichen Warnungen und Einwände der IHK und von Einzelhandelsunternehmen seien im Planungsverfahren von der Stadtverwaltung als unbegründet abgetan, behauptet der HEP-Betreiber.

Letzte Woche hatte der Betreiber einen Brief an die Stadträte geschrieben, und auf die angeblich falschen Zahlenn hingewiesen. Wohl deshalb hat die Stadtverwaltung am 26. März in einem ungewöhnlichen Schritt kurzfristig eine erneute Sitzung des Planungsausschusses für den heutigen 27. März um 13.00 Uhr unmittelbar vor der Sitzung des Stadtrates um 14.00 Uhr anberaumt.

Print Friendly, PDF & Email

Startseite Foren Spontane Sondersitzung des Planungsausschusses wegen Streit HEP vs. Globus

Dieses Thema enthält 6 Antworten und 7 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  winkus vor 1 Monat, 3 Wochen.

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #341463

    Der Betreiber des HEP (Hallescher Einkaufspark) informiert heute darüber, dass es heute um 13:00 eine Sondersitzung des Planungsausschusses des Stadtr
    [Der komplette Artikel: Spontane Sondersitzung des Planungsausschusses wegen Streit HEP vs. Globus]

    #341464

    Im Text steht Sondersitzung des Finanzausschusses. Es ist aber wie in der Überschrift richtig berichtet, der Planungsausschuss, der tagt.

    #341465

    Danke 🙂

    #341466

    Kam die Initiative dazu von den Fraktionen oder der Stadt?

    #341467

    Da hat das HEP aber ganz schön Muffensausen. Das HEP kann mit seiner maroden Bausubstanz nicht mehr die Flächen bieten die Globus für sein modernes Einkaufskonzept braucht, und der Nachmieter Kaufland kann bei weitem nicht den Service bieten den Globus bietet. Klar wird das HEP Kunden einbüßen, wer fährt schon quer durch die Stadt für nen mittelmäßigen Discounter der Kaufland mittlerweile ist und der dann in allen Stadteilen vorhanden ist. Das Kaufland in Neustadt hat durch den Umbau letztes Jahr sogar noch an Sortimenten eingebüßt, da bekommt man nicht mal mehr ein Damen oder Herren T-Shirt gekauft weil der Platz für die Abteilung nicht vorhanden ist. Den Konkurenten Kaufland, REWE und Edeka geht es mit Ihrer Verhinderungstaktik schlicht nur um Ihre Einzugsgebiete die wollen nicht, dass da noch ein Konkurent hin kommt der dann auch noch besseren Service bietet, da müsste man sich ja was überlegen wie man Kunden hält. Ich persönlich würde mich über einen modernen Globus in Halle freuen, jeder der wissenw ill was da geplant ist kann sich schon mal nen Vorgeschmack in Leipzig Seehausen angucken das ist Einkaufen als Erlebnis. Die Backmanufaktur in Seehausen ist nix für Leute die auf Kalorien achten müssen, leider.

    #341468

    Wenn richtig geplant und danach verfahren würde und nicht jeder neue Stadtrat die Dinge wieder neu behandelt, dann wäre fast alles gut. So jedenfalls nicht. Das disqualifiziert.

    #341469

    Auch den vom HEP eingebrachten „Gutachten“ würde ich nicht über den Weg trauen: alles schöngerechnet. Aber sie hätten es im Vorfeld gut in der Hand gehabt, statt dessen mit Ignoranz, Arroganz und Unfähigkeit vorgeführt. Jetzt geht ihnen der Ar… auf Grundeis.
    Gut, sollen sie. Selbstgemachtes Leid.

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.