Saalesparkasse: Neubau in Kröllwitz, Schließungen am Steintor und Giebichenstein

13. Mai 2015 | Wirtschaft | Keine Kommentare

Die Saalesparkasse wird ihre Filialen am Steintor und in der Großen Brunnenstraße schließen. Das kündigte Sparkassen-Vorstand Jürgen Fox am Mittwoch an.

In der neuen Steintor-Passage wird aber zumindest ein Geldautomaten-Standort neu eingerichtet. Die Filiale aus der Großen Brunnenstraße zieht dagegen auf die andere Saaleseite, zum bisherigen SB-Standort in der Kröllwitzer Straße. Dort wird ein Neubau entstehen. Dieser wird neben der Sparkasse auch einen neuen Kindergarten beherbergen und auch über Parkplätze verfügen.

Insgesamt will die Saalesparkasse im laufenden Jahr 1,2 Millionen investieren. Davon sollen unter anderem die Filialen in der Großen Steinstraße und am Lutherbogen saniert werden. Vorgesehen ist auch der Austausch automatischer Kassentresore. Zudem sollen in einigen Standorten die Heiz- und Klima-Anlagen erneuert werden.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben