Privatinvestor will Bürohochhaus am Riebeckplatz bauen

27. Mai 2015 | Wirtschaft | 44 Kommentare

Ein Privatinvestor will am Riebeckplatz ein Bürohochhaus errichten. Das sagte Oberbürgermeister Bernd Wiegand gegenüber HalleSpektrum.de. Zum Umfang und um welches Unternehmen es sich handelt, wollte sich das Stadtoberhaupt nicht äußern. „Dies würde die Vertragsverhandlungen gefährden.“ Es handele sich aber um keine stadteigene Gesellschaft.

Wegen der aktuellen Verhandlungen wurde auch der Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan im Stadtrat vertragt. Dieser soll nun kommenden Monat behandelt werden.

Ursprünglich gab es sogar Ideen, dass die HWG als städtische Tochter einen Neubau für 60 Millionen Euro errichten könnte. Diese Pläne sind weiterhin in der Pipeline, sollte der Privatinvestor abspringen.

Print Friendly, PDF & Email

Startseite Foren Privatinvestor will Bürohochhaus am Riebeckplatz bauen

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 45)
  • Autor
    Beiträge
  • #154945

    Ein Privatinvestor will am Riebeckplatz ein Bürohochhaus errichten. Das sagte Oberbürgermeister Bernd Wiegand gegenüber HalleSpektrum.de. Zum Umfang u
    [Der komplette Artikel: Privatinvestor will Bürohochhaus am Riebeckplatz bauen]

    #154946

    Baut der Investor zufällig ein Sportzentrum am Böllberger Weg? 😉

    #154947

    Er wird vermutlich eher an der Spitze bauen und in der Zeitung die Zahl gelesen haben, wofür die HWG bauen will und sich denken, dass bekommen wir doch noch günstiger hin, was der Herr Wiegand bestimmt klasse finden wird.
    Mal meine ganz ganz heftig zusammengestrickte Vermutung.

    #154958

    Wiegand hat eine sagenhafte Energie, Halle nach vorn zu bringen. Vielleicht benennt man eines Tages das andere Saaleufer nach ihm. Da können sich die Neider wie Mühlsteine an ihn hängen oder Gerichte als Sprengfallen einschalten.
    Übrigens, vor einiger Zeit wurde doch hier die Unabhängigkeit der Staatsanwälte diskutiert. Da gab es vor kurzem ein interessantes Ereignis:
    http://www.n-tv.de/politik/Streit-um-Anklage-gegen-Gysi-eskaliert-article15138771.html
    Quintessenz: Staatsanwälte sind politisch unabhängig, Generalstaatsanwälte aber nicht.

    #154959

    Einen Vorschlag einer Namensbenennung nach Wiegand gibt es bereits:
    Falls der neue Damm entlang der Saale-Schleife gebaut wird, soll er Wiegand-Gedächtnis-Damm heißen.
    Diesen Vorschlag hatten Unbekannte auf das Bauschild geschrieben.

    #154964

    Was war eigentlich aus den szabatistischen Disziplinarverfahren geworden, mit dem sie damals so erfolgreich Reklame für Wiegand gemacht hatte, oder ist das immernoch anhängig.
    Wäre doch ne Anregung für den gescheiterten.

    #154977

    Ein Privatinvestor will am Riebeckplatz ein Bürohochhaus errichten. Das sagte Oberbürgermeister Bernd Wiegand gegenüber HalleSpektrum.de. Zum Umfang […] wollte sich das Stadtoberhaupt nicht äußern. “Dies würde die Vertragsverhandlungen gefährden.”

    Man sollte keine großspurigen Ankündigungen machen, solange noch nichtmal irgendwelche Verträge unterschrieben sind. Das kann sich dann schnell mal als Schuss in den Ofen erweisen.

    #154985

    Für jeden Investor ist doch so ein Bürohaus für die Stadt eine sichere Geldanlage, denn Vollvermietung mit sicherer Mietzahlung ist auf Jahrzehnte gesichert.
    Es wundert mich gar nicht, wenn ein privater Investor Interesse hat. Wenn die Stadt dafür einen Immobilienfonds für Hallenser auflegen würde, melden sich bestimmt viele Interessenten.

    #155003

    Anonym

    @10010110- So dachte ich auch einmal, aber Du musst heute Deine Denkweise korrigieren und Dich der Zeit anpassen! Das ist nur ein Ratschlag von mir. Wo lebst Du denn? Was Hinz und Kunz, diese oder jene Partei, Fraktion oder Gremium vorhaben, wird doch überall erst einmal herausposaunt und normale Bürger werden/ sollen dann damit verunsichert, geängstigt oder erwartungsfroh sein.
    KOMMEN wird es meist dann G A N Z anders.
    Wir haben doch schlaue Leute in den Stadtrat gewählt. Verlassen wir uns doch einmal darauf, was die zu den Plänen sagen.
    Abwarten und Tee trinken ( den aber länger ziehen lassen, damit er nicht noch zusätzlich aufregt. Aber diese Küchenweisheit ist Dir sicher bekannt)-
    so versuche ich es.

    #155007

    Wer aber als Macher in die Geschichte eingehen will, und nicht als hohler Phrasendrescher, der quatscht nicht viel von noch völlig unklaren Luftschlössern, sondern präsentiert Ergebnisse, wenn es welche gibt. Ich glaube kaum, dass es heute ein Rive-Ufer gäbe, wenn Rive nur gelabert hätte, ohne was zu erreichen.

    #155010

    Zur Ehrenrettung des Heute sollte man vielleicht mal sagen, dass es Herr Rive deutlich leichter hatte. Halle war eine wachsende und prosperierende Stadt und es entsprach dem Zeitgeist, dies auch zum Ausdruck zu bringen. In sehr vielen Städten geschah dies in Form von großen und mit Bauschmuck nicht geizenden öffentlichen Gebäuden. Auf den Pfennig musste man dabei nicht an erster Stelle denken.

    #155030

    Du irrst, ich war in der Stadt Eselkarten verteilen und nicht im Netz.

    #155036

    @10010110
    „Man sollte keine großspurigen Ankündigungen machen, solange noch nichtmal irgendwelche Verträge unterschrieben sind. Das kann sich dann schnell mal als Schuss in den Ofen erweisen.“

    Macht er keine Ankündigungen, mekern doch auch alle. Und der Buschfunk meldet sofort alles an die blaue Bild und vom gescheiterten gibt es im Stadtrat ein Donnerwetter, das der Stadtrat nicht vorher informiert wurde!
    Verweigere Dich doch nicht immer der Realität.

    #155046

    Ich hab lang nix mehr von der Seilbahn gehört.

    #155064

    Ne Seilbahn ins Verwaltungshochhaus,
    wäre echt überlegenswert!

    #155074

    Kapital sucht Anlage.
    Kapital scheint sehr verzweifelt zu sein.

    #155138

    Anonym

    @StefanWege
    Ach, sooo ist das????

    Dann bin ich wohl hier verkehrt?? Error! Trror! Error- altersentsprechend….
    Da braucht man nur ein T davor zu setzen, dann wird es ein ganz anderes Wort, fiel mir gerade auf.

    Das wird mir ein gründliches Überlegen wert sein.

    Seit gestern versuche ich übrigens, jemandem hier im Forum eine Nachricht zukommen zu lassen. ES GEHT NICHT. Nicht altersentsprechend die Fehlermeldung auf englisch. Die ich altersentsprechend nur lückenhaft verstehe.Ich habe es mehrmals ohne positiven Erfolg versucht,
    weshalb sich j e t z t durch bestimmte Assoziationen auch bestimmte
    Gedankenverknüpfungen ergeben.
    Vielleicht kann mir ( ODER IST MIR?)jemand helfen ( NOCH ZU HELFEN?)?

    #155540

    Anonym

    Ach ja, g r o ß e Baumaßnahmen in Halle. Das fällt mir doch der Marktplatz ein. Nach der Fertigstellung der Baumaßnahme war nach kurzer Zeit zu bemerken, dass der KITT Zwischen den verlegten Steinen nicht hielt. Ein Mangel am Bau. Garantieleistung?? Es gab da einmal etwas noch unter Herrn Pollack. Was wurde eigentlich daraus, ist das jemandem bekannt?

    #155547

    Ex-Baudezernent Pohlack ist untergetaucht.

    #155570

    @elfriede,
    nach meiner Kenntnis ist auch der derzeitige Baudezernent über die Mängel am Marktplatzpflaster und über die geteilte Verantwortlichkeit bei deren Beseitigung informiert. Die Mängelbeseitigung erfordert aber eine völlige Neuverlegung des Pflasters und die wäre so umfangreich, dass die Stadt sich das derzeitig finanziell nicht leisten kann.

    #155587

    Vielleicht sollte man die Fehlstellen erstmal mit Asphalt vergießen…

    #155604

    Vielleicht sollte man die Fehlstellen erstmal mit Asphalt vergießen…

    Vielleicht erst einmal orientieren, ob Asphalt in die abgesprengten Fugen überhaupt paßt und hält!!!

    #155611

    Anonym

    Ich wünsche Euch allen einen schönen Kindertag, egal ob mit Kindern oder ohne! Denn Kind sein ist doch etwas Herrliches ( im Prinzip in Deutschland)!

    Zum Thema: Die Mängel zeigten sich s e h r bald, müssten also unter die Gewährleistungspflicht fallen. Aber unte G a r a r a n t i e fallen sie unter Garantie, kosten die Stadt also nichts, nur die Einwohner ein Aufstöhnen über erneute Baumaßnahmen und deren bekannte Erschwernisse. Wenn für die Stadt etwas Gutes dabei herausspringt, würde ich mit einem wieder aufgerissenen Narktplatz gerne die nötige Fertigstellungszeit in Kauf nehmen. Wir Hallenser sind doch hart im Nehmen!

    JURISTEN, was ist nun??

    #155628

    Kenno, was flüssig ist, paßt auch in die kleinste Ritze…

    #155629

    @Elfriede, so einfach scheint es mit der Gewährleistung nicht zu sein. Das Thema wurde im HalleSpektrum schon einmal behandelt. Soweit ich mich erinnere, wurden auf Forderung von Leuten aus der Stadtverwaltung, die wohl keine Ahnung haben durchgesetzt, dass die Fugen kleiner gehalten werden, was zu Abplatzungen führte.
    http://www.mz-web.de/halle-saalekreis/halle-graue-kanten-brechen,20640778,17377774.html

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 45)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.