Preise in Sachsen-Anhalt stiegen im Mai um 1 Prozent

5. Juni 2015 | Wirtschaft | Keine Kommentare

Wie das Statistische Landesamt mitteilte, betrug der Anstieg des Verbraucherpreisindex im Mai 2015 gegenüber dem Vorjahresmonat 1,0 Prozent.
(Die Teuerungsrate lag im Januar bei 0,0 Prozent, im Februar bei 0,3 Prozent, im März bei 0,5 Prozent und im April bei 0,6 Prozent im Vergleich zu den jeweiligen Vorjahresmonaten.)1)
Gegenüber dem April 2015 stiegen die Verbraucherpreise um 0,3 Prozent auf einen Indexstand von 107,5 (2010 = 100).

Im Monat Mai 2015 gab es in den Hauptgruppen des privaten Warenkorbes im Vergleich zum Vormonat relativ moderate Preisentwicklungen. Es waren kaum überdurchschnittliche Preissteigerungen noch die entsprechenden Preissenkungen feststellbar.
Nahrungsmittel insgesamt waren im gleichen Zeitraum um 0,1 Prozent preiswerter.
Bei knapp zwei Prozent lagen die Preissenkungen für Fische und Fischwaren.
Die Preise für Speisefette und Speiseöle sanken um 1,6 Prozent.
Während Obst gegenüber dem Vormonat um fast drei Prozent teurer wurde, gingen beim Gemüse die Preise um 1,6 Prozent zurück.
Die Preise für alkoholische Getränke erhöhten sich in Sachsen-Anhalt im Schnitt um 2,5 Prozent. Bier war im Mai 2015 um 4,6 Prozent teurer als im Vormonat.

Erste saisonal bedingte Preissenkungen wurden in den Warengruppen Bekleidung (- 1,4 Prozent) sowie Schuhe (- 0,2 Prozent) errechnet.

Die Kraftstoffpreise sind im Mai 2015 gegenüber Vormonat um über vier Prozent gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat reduzierten sich die Preise für Kraftstoffe jedoch um mehr als sechs Prozent. Heizöl war im Mai 2015 sogar um mehr als 15 Prozent billiger als im Vorjahresmonat.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben