Pilotprojekt in Halle bereitet Flüchtlinge auf die Ausbildung vor

24. September 2015 | Wirtschaft | 1 Kommentar

Im Bildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer Halle (BTZ) ist Mitte September das Pilotprojekt „Flüchtlinge in Ausbildung“ gestartet. Jungen Flüchtlingen soll dabei die Möglichkeit geboten werden, sich optimal auf eine duale Ausbildung vorzubereiten.

Derzeit nehmen sieben Teilnehmer aus Syrien und Benin am Projekt teil, die aus ihrer Heimat Erfahrungen im Baubereich mitbringen und über erste Sprachkenntnisse in Deutsch verfügen. Nach den ersten zwei Projektwochen, in der die vorhandenen Kompetenzen im Baubereich erprobt wurden, beginnt am 28. September die wichtigste und längste Phase: die berufliche Orientierungsphase. Innerhalb von drei Monaten sollen die Teilnehmer Kenntnisse in unterschiedlichen Baugewerken erwerben.

Das Projekt wird vom Bundesministerium für Entwicklung und Zusammenarbeit (BMZ) finanziert. Bundesweit gibt es derzeit elf weitere Pilotprojekte.

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar

Kommentar schreiben