Neues Förderprogramm für Langzeitarbeitslose in Halle

4. Juni 2015 | Wirtschaft | 2 Kommentare

Das Jobcenter in Halle (Saale) hat sich erfolgreich um Fördermittel im Rahmen des ESF-Bundesprogramms beworben. Ab sofort können Langzeitarbeitslose Menschen bei der Jobfindung auf dem Arbeitsmarkt unterstützt werden.

„Wir arbeiten bereits lange mit dem Arbeitgeberservice zusammen und schätzen vor allem den persönlichen Kontakt zu den Vermittlern“, sagt Frau Herrmann, Personalreferentin der Firma GHS GmbH & Co. KG. Sie sei gespannt, welche organisatorischen und personalwirtschaftlichen Entlastungen die neue Förderung, die an ein Coaching gekoppelt ist, für ihre Firma bringt.

„Ziel des Projektes ist es, mehr als 100 Menschen eine Chance aus der Langzeitarbeitslosigkeit zu ermöglichen, die wir nun ein stückweit bei den Arbeitgebern einkaufen können“, sagt Jan Kaltofen, Geschäftsführer des Jobcenters Halle (Saale), der das Gespräch gleich nutzt, um weitere Förderprogramme vorzustellen, an den sich das Jobcenter derzeit bewirbt. Dahinter stecken Beschäftigungsmöglichkeiten für schwerbehinderte Menschen und ein Programm zur Sozialen Teilhabe.

„Bietet der örtliche Arbeitsmarkt keine ausreichenden Beschäftigungsmöglichkeiten für Menschen, die fern vom Arbeitsmarkt sind, muss gleichwohl darüber nachgedacht werden, wie wir ihnen soziale Teilhabe ermöglichen “ ergänzt Kaltofen und macht Hoffnung auf baldige Umsetzung.

Print Friendly, PDF & Email
2 Kommentare

Kommentar schreiben