Neue Ausbildungswerkstatt der Handwerkskammer für Friseure eröffnet

13. Januar 2014 | Wirtschaft | 1 Kommentar

„Ich hab die Haare schön…“ – damit man diesen Spruch nach einem Friseurbesuch sagen kann, bedarf es für die Handwerker einer guten Ausbildung. Das Bildungs- und Technologiezentrum (BTZ) der Handwerkskammer in Halle-Osendorf hat deshalb am Samstag eine neu geschaffene Friseur- und Kosmetikausbildungsstätte eröffnet.

„Im letzten halben Jahr haben wir die Ausbildungsbedingungen erheblich verbessern können. Die seit zwei Jahrzehnten genutzten Werkstätten entsprachen den Wünschen unserer Betriebe und auch den Anforderungen an eine moderne Wissens- und Fertigkeitsvermittlung nicht mehr. Der Umzug in komplett modernisierte Lehrkabinette ist die Grundlage für eine optimale Ausbildung der Lehrlinge, Fortbildungs- und Meisterschüler im Bereich Friseur und Kosmetik“, so Andreas Nowottny, Leiter des BTZ.
Die Handwerkskammer hat rund einhunderttausend Euro in diese Ausbildungsstätte investiert, die die bisher genutzten Räume ersetzt.

Derzeit gibt es im Kammerbezirk rund 1.880 Unternehmen in den Gewerken Friseur und Kosmetik. In diesen werden derzeit rund 290 Lehrlinge ausgebildet. Damit gehört diese Berufsgruppe zu den ausbildungsstärksten im Handwerk des Kammerbezirkes.

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar

Kommentar schreiben