Löhne in Sachsen-Anhalt sind im letzten Jahr gestiegen

9. April 2013 | Wirtschaft | Keine Kommentare

Viele Sachsen-Anhalter hatten im vergangenen Jahr am Ende mehr Geld auf dem Lohnzettel stehen als im Jahr davor. Demnach 2012 erhielt ein Arbeitnehmer in Sachsen-Anhalt durchschnittlich 24 407 EUR an Bruttolöhnen und -gehältern. Im Vergleich zum Vorjahr waren das 3,0 Prozent bzw. 719 EUR mehr.

Bundesweit fiel der prozentuale Zuwachs der Durchschnittsverdienste (+ 2,7 Prozent) zwar geringer aus als in Sachsen-Anhalt, aber auf Grund der bestehenden Niveauunterschiede fiel der absolute Zuwachs mit 788 EUR pro Kopf höher aus.

In den Wirtschaftsbereichen lässt sich in Sachsen-Anhalt eine weitgehend identische Entwicklung beobachten. Die durchschnittlichen Verdienstzuwächse lagen im Produzierenden Gewerbe bei 3,1 Prozent und im Dienstleistungsbereich bei 3,0 Prozent. Deutliche Unterschiede gab es bei der Höhe der Einkommen. Während der Durchschnittsverdienst eines Arbeitnehmers im Produzierenden Gewerbe 28 406 EUR betrug, verdiente man im Dienstleistungsbereich mit 23 062 EUR deutlich weniger. Das Produzierende Gewerbe wird stärker von Vollzeitbeschäftigung geprägt als der Dienstleistungsbereich, der einen hohen Anteil an marginal und Teilzeitbeschäftigten ausweist.

Der Angleichungsstand der sachsen-anhaltinischen Verdienste an den Bundesdurchschnitt lag im Jahr 2012 bei 80,5 Prozent, und damit geringfügig über dem Vorjahreswert (2011 = 80,2 Prozent). Mit durchschnittlich 30 330 EUR verdienten die Arbeitnehmer bundesweit rund ein Fünftel mehr als in Sachsen-Anhalt, pro Kopf machte das einen Unterschied von 5 923 EUR.

Die Annährung der Wirtschaftsbereiche an das bundesweite Verdienstniveau fiel unterschiedlich aus. Die Arbeitnehmer des Dienstleistungsbereiches erhielten 83,7 Prozent des Bundesverdienstes, beim Produzierenden Gewerbe fiel die Annäherung mit 73,4 Prozent deutlich geringer aus.

Wie das Statistische Landesamt Sachsen-Anhalt weiter mitteilte, fielen die insgesamt gezahlten Bruttolöhne und -gehälter des Jahres 2012 um rund 480 Millionen EUR bzw. 2,2 Prozent höher aus als im Vorjahr. Damit wurden in Sachsen-Anhalt im Jahr 2012 Bruttolöhne und -gehälter in Höhe von insgesamt 22,2 Milliarden EUR gezahlt.

Die Bruttolöhne und -gehälter enthalten die von den Arbeitgebern geleisteten Löhne und Gehälter an die in Sachsen-Anhalt beschäftigten Arbeitnehmer vor Abzug der Lohnsteuer und der Sozialbeiträge der Arbeitnehmer. Im Bundesdurchschnitt stiegen die Bruttolöhne und -gehälter mit 3,9 Prozent stärker an als in Sachsen-Anhalt.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben