KSB-Pumpenbauer in Halle streiken für mehr Geld

30. Januar 2015 | Wirtschaft | Keine Kommentare

Die Mitarbeiter des Pumpenbauers KSB in Halle sind am Freitag in einen Warnstreik getreten.

Die IG Metall hatte dazu aufgerufen. Anlass sind die bislang erfolglosen Tarifverhandlungen. Die Gewerkschaft fordert 5,5 Prozent mehr Lohn.

In der Tarifverhandlung hatten die Arbeitgeber lediglich eine Entgelterhöhung von 2,2 Prozent bis Ende des Jahres angeboten. Zudem wollen sie die Altersteilzeitquote auf 2 Prozent reduzieren und damit halbieren. Bezüglich der von der IG Metall geforderten Bildungsteilzeit, verweigern sie kategorisch eine tariflich abgesicherte Regelung.

Print Friendly, PDF & Email
Tags:,

Kommentar schreiben