Handwerkskammer rät: Betriebsnachfolge rechtzeitig angehen

4. Februar 2022 | Wirtschaft | 1 Kommentar

 

Im Süden von Sachsen-Anhalt sind fast ein Viertel der insgesamt 14.520 Inhaber von Handwerksbetrieben im älter als 60 Jahre. Der Vergleich zum vorherigen Jahr 2021 macht dabei deutlich, wie drastisch diese Zahl zuletzt angestiegen ist. So hatten 2021 erst 15 Prozent der Inhaber die Altersgrenze von 60 Jahren überschritten.

Nach Angaben der Handwerkskammer Halle (Saale) ist der Altersdurchschnitt im handwerklichen Gesundheitsgewerbe ganz besonders hoch. Aber auch das Handwerk für den gewerblichen Bedarf wie z.B. Metallbau ist betroffen.

Die Handwerkskammer rät deshalb dazu, die Planung und Umsetzung einer Betriebsübergabe bereits frühzeitig zu planen und ein stärkeres Augenmerk auf die Nachfolgeplanung zu legen. „Das ist ein Prozess, der im Extremfall mehrere Jahre dauern kann!“, erläuterte Sebastian Scholz, Abteilungsleiter Beratung und Bildung in der
Handwerkskammer Halle: „Gerade für junge Handwerksmeister ist eine Betriebsübernahme eine interessante Alternative zur Neugründung.“

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar

Kommentar schreiben