Handwerkskammer Halle sucht Fachkräfte in Portugal

3. Januar 2014 | Wirtschaft | 4 Kommentare

Immer weniger junge Leute wollen einen handwerklichen Beruf erlernen. Dazu kommt noch der Geburtenknick. Für die Handwerkskammer Halle wird das deshalb zum Problem. Viele Mitgliedsbetriebe können nicht mehr alle Lehrstellen besetzen.

Nun soll Hilfe aus Portugal her. Wie Kammer-Präsident Thomas Keindorf zum Neujahrsempfang verriet, baut die Handwerkskammer gerade eine Kooperation zusammen mit den Euroschulen Halle und KERIGMA in Arcozelo südlich von Porto auf. Zunächst richtet sich das Projekt vor allem an Betriebe aus Halle, eine Ausweitung auf andere Regionen ist aber denkbar.

Jugendliche aus Portugal absolvieren zunächst einen Deutschkurs und anschließend ein Praktikum in einem Handwerksbetrieb in der Saalestadt. Im Herbst soll dann die Ausbildung beginnen. Insbesondere in den Bereichen Metallbau, Elektro, Bau, Malerhandwerk sowie Sanitär, Heizung, Klima sollen die Portugiesen tätig werden.

Derzeit sucht die Handwerkskammer noch weitere interessierte Firmen. Diese können sich unter portugal@hwkhalle.de melden.

Print Friendly, PDF & Email
4 Kommentare

Kommentar schreiben