Halloren-Schokoladenfabrik vergibt neue Anleihen

7. Dezember 2012 | Wirtschaft | Keine Kommentare

Die halloren-Schokoladenfabrik Halle (Saale) will weiter wachsen, vor allem im internationalen Sektor. Aus diesem Grund gibt das Unternehmen erneut eine Inhaber-Teilschuldverschreibung aus. 1.000 Anleihen im Wert von je 1.000 Euro mit einer Laufzeit von 5 Jahren sind ausgeschrieben. Halloren bietet einen Zinssatz von 6,25 Prozent.

„Durch Zeichnung der Unternehmensanleihe besteht die Gelegenheit, am Wachstum der Halloren Schokoladenfabrik teilzuhaben und uns auf dem Weg zum Schokoladenkonzern der Zukunft zu begleiten“, so Vorstandsvorsitzender Klaus Lellé.

Halloren will voraussichtlich zu Beginn des nächsten Jahres einen belgischen Premium-Pralinenhersteller in den Halloren Konzern integrieren. Durch diese Sortimentsabrundung und das Markenzeichen „Belgische Schokolade“ will das seine Wettbewerbsposition in den Wachstumsmärkten Nordamerika und Asien stärken.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben