Hallesche Pumpenwerker gewinnen Innovationspreis für Super-Sparmotor

31. Oktober 2012 | Wirtschaft | Keine Kommentare

In Zeiten knapper werdender Ressourcen ist Sparsamkeit angesagt. Auch die Pumpenwerker von KSB aus Halle (Saale) haben sich dieses Thema auf die Fahnen geschrieben und einen magnetfreien Synchron-Reluktanzmotor entwickelt. Mit Erfolg, denn für den „SuPremE“ gab es jetzt den „Innovationspreis 2012 Rheinland-Pfalz“ in der Kategorie „Sonderpreis der Wirtschaftsministerin“. KSB-Technologievorstand Prof. Dieter-Heinz Hellmann in Trier konnte den Preis am Montag entgegennehmen. Ausgezeichnet wurden die Hallenser für nachhaltige Werkstoffe und Materialeffizienz.

Der Motor verbraucht 15 Prozent weniger Energie als herkömmliche Antriebe und entspricht damit heute schon den Anforderungen einer internationalen Energieeffizienz-Norm, die erst in einigen Jahren gültig wird. Darüber hinaus benötigt er keine Magnetwerkstoffe, wie etwa Seltene Erden. Diese sind als kritische Rohstoffe eingestuft, deren Gewinnung große Umweltbelastungen verursacht.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben