Grundstück in Halle-Diemitz wird versteigert

19. November 2013 | Wirtschaft | Keine Kommentare

Die Sächsischen Grundstücksautkionen (SGA AG) versteigern am 30. November ein Grundstück im Stadtteil.

Das Areal ist 21.572 Quadratmeter groß und liegt an der Otto-Stomps-Straße. Es ist teilweise an einen Sportverein vermietet.

Das Mindestgebot liegt bei 60.000 Euro. Laut Auktionskatalog liegen die Mieteinnahmen bei aktuell 2.820 Euro im Jahr.

Ebenfalls versteigert werden der 1913 erbaute Bahnhof von Großkorbetha (Mindestens 39.000 Euro), drei Eigentumswohnungen und sechs Gewerbeeinheiten in einer repräsentativen Stadtvilla in Zerbst (135.000 Euro) und eine Stadtvilla in Bad Kösen (7.000 Euro).

Zum Auktionskatalog

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben