Ein Zehntel weniger Auslandsgäste in Halle

15. Dezember 2015 | Wirtschaft | 15 Kommentare

Nach Halle (Saale) kommen weniger ausländische Touristen. Darüber informierte Stadtmarketing-Chef Stefan Voss am Dienstag in der Beigeordnetenkonferenz.

Demnach seien die Zahlen ausländischer Gäste im September um 9,6 Prozent eingebrochen. Dies habe aber durch einen Zuwachs bei inländischen Gästen ausgeglichen werden können.

Einen Hauptgrund sieht Voss in den Demonstrationen wie PEGIDA und LEGIDA. Kanada habe deshalb bereits eine Reisewarnung für Ostdeutschland erlassen. Auch in anderen Ländern, wie Großbritannien, gebe es Bedenken.

Derzeit versuche man, die Bedenken bei Messen zu zerstreuen.

Print Friendly, PDF & Email

Startseite Foren Ein Zehntel weniger Auslandsgäste in Halle

Ansicht von 16 Beiträgen - 1 bis 16 (von insgesamt 16)
  • Autor
    Beiträge
  • #194403

    Nach Halle (Saale) kommen weniger ausländische Touristen. Darüber informierte Stadtmarketing-Chef Stefan Voss am Dienstag in der Beigeordnetenkonferen
    [Der komplette Artikel: Ein Zehntel weniger Auslandsgäste in Halle]

    #194404

    Anonym

    Haha, Ausländer haben Angst vor Pegida? Ein schmutziger Versuch die demokratischen Grundwerte zu stürzen?

    #194405

    Vor allen Dingen Kanada, das Land mit einem der strengsten Einreise- und Einwanderungsgesetzen weltweit… Ist klar. 😀
    Warum man hierzulande überhaupt noch nicht auf die Idee gekommen ist, den Leuten in Ländern wie beipielsweise der Schweiz, Kanada oder Japan mal die Rassismuskeule vor den Kopf zu knallen. Jetzt, wo „Nazi“Deutschland erfolgreich eingeschüchtert ist, sollte man seinen Wirkungskreis endlich erweitern.

    #194407

    @Akina: 1++
    Vor wem die Gäste Angst haben müssen, haben wir erst wieder am Samstag in Leipzig gesehen. Die Demonstrationen von Pegida & Co. währen immer ohne jegliche Gewalt verlaufen, wenn da nicht die linksextremen Vollpfosten gewesen währen. Vielleicht sollten wir uns alle einmal die Frage stellen, ob die linksextremen Brandstifter nicht einmal einen Grundkurs in Demokratie besuchen sollten.

    #194409

    Vor wen Ausländer Angst haben, werden sicher nicht AfD und Co entscheiden.
    Un dass da Konzept der national befreiten Zone des Worch in Connewitz gescheitert ist, kann man nur begrüßen.

    #194410

    wir hatten vor ein paar Tagen eine Begebenheit:
    Ein älteres Ehepaar kam mit dm Zug in Halle HBF am Abend an,da einer der beiden ein ehemaliger Hallenser war wollten Sie vom Bahnhof aus laufen zu ihrer Unterkunft,Sie liefen bis Riebeckplatz und gingen zum Bahnhof zurück weil Sie sich unwohl fühlten und fuhren mit einem Taxi.Nachgefragt warum schauen Sie sich doch um war ihre Antwort wen Sie um diese Zeit begegnen,die Gäste aus NRW meinten das man sich unwohl fühlt so bald man aus dem Bahnhof tritt.

    #194449

    Naja, die NRW Bahnhöfe, an die ich mich so erinnere sind abends aber auch keine Wohlfühlzonen für ältere Ehepaare.

    #194454

    Anonym

    wir hatten vor ein paar Tagen eine Begebenheit

    War das ein Montag gegen 18 Uhr? Da kann man am Riebeckplatz und neuerdings auch Hansering die verschiedensten Eindrücke erhaschen. Manchen mag das auch Angst machen.

    Ein schmutziger Versuch die demokratischen Grundwerte zu stürzen?

    Ja, Verschwörung an jeder Ecke. Kannst du überhaupt (ohne Nachgucken!) drei demokratische Grundwerte nennen? Und der hallesche Stadtmarketingchef stürzt diese Grundwerte mit einer Bemerkung in der Beigeordnetenkonferenz? Jau. Wirklich schmutzig, der Versuch.

    #194456

    Gerade Kanada hat allen Grund, zu warnen… die sollten vielleicht mal offenlegen, wo die ganzen chinesischen Bahnarbeiter geblieben sind, nachdem die kanadische Eisenbahn fertig war……

    Und zu Herrn St. : vielleicht mal daran denken, daß Halle keine Weltstadt ist und sich nicht jeder für Händel oder Halloren interessiert… und wenn, dann hier nicht mehr gut übernachten kann…

    #194489

    Es ist billig und primitiv, dies auf Demonstrationen zu schieben, bloß weil sie keine Angela-Jubelfeiern sind. Die Presse redet doch alles was gegen die Oligarchin ist, zu rechtsradikalen Bedrohungen hoch.

    #194492

    Ich empfehle diesen Artikel zur Meinungsmanipulation zu lesen:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Medienmanipulation

    Interessant, dass man da in anderen Ländern weiter ist:
    „Einige Länder verfügen über Gesetze, um in den staatlichen Medien eine Ausgewogenheit zu erzwingen. Seit 1991 unterstehen die CBC und SRC von Radio Kanada dem Broadcasting Act.[10] Dieses Gesetz legt unter anderem fest:
    Der kanadische Rundfunk muss (i) ein vielfältiges und umfassendes Programm repräsentativer Information, Aufklärung und Unterhaltung Hörern jeden Alters, Geschlechts, Interessen und Geschmacks anbieten, (…) (iv) der Öffentlichkeit eine angemessene Gelegenheit bieten, unterschiedliche Sichtweisen zum Ausdruck bringen zu können.“
    Kann ich nicht nachprüfen, ob das in der Praxis so ist.
    Ich halte die Gleichschaltung der Medien in Deutschland für zutiefst undemokratisch.

    #194508

    Anonym
    #194512

    Im Zusammenhang mit den Beiträgen von Sagsidorfer ist auch dieser Artikel interessant:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Schw%C3%A4tzen

    #194513

    Anonym

    Oh, heute gehen dir die Argumente ja noch schneller aus als sonst. Erkältet?

    #194531
    #194557
Ansicht von 16 Beiträgen - 1 bis 16 (von insgesamt 16)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.