Edeka-Logistikzentrum in Landsberg bei Halle wird bestreikt

29. Juni 2015 | Wirtschaft | 1 Kommentar

Am Dienstag könnten in vielen Edeka- und NP-Märkten in Halle (Saale) Regale leer bleiben. Die Gewerkschaft ver.di ruft die Beschäftigten der Edeka Logistik in Landsberg bei Halle am Dienstag, 30.06.2015, ab 11:30 Uhr zu einer zweistündigen Tarifaktion auf. Im Mittelpunkt der Aktion steht eine Befragung zur Streikbereitschaft.

Nachdem in der zweiten Verhandlungsrunde kein neues Angebot der Arbeitgeberseite vorgelegt wurde, soll durch diese Aktion Bewegung in die Tarifverhandlungen gebracht werden.

„Eine Erhöhung von 2 % im ersten und 1,5 % im zweiten Jahr reicht bei weitem nicht aus“, so ver.di Verhandlungsführer Jörg Lauenroth-Mago. „Die gleichzeitigen Versuche, die Arbeitszeiten am Samstag, Heiligabend und Silvester auszudehnen, lehnen wir konsequent ab. Wir brauchen eher familienfreundlichere Arbeitszeiten. Die Flexibilität in der Arbeitszeit reicht absolut aus“, so Lauenroth-Mago. „Unter dem Motto „Die Zeit läuft“ werden wir in sogenannten „U(h)rabstimmungen den Beschäftigungswillen nach deutlichen Erhöhungen der Gehälter, Löhne und Ausbildungsvergütungen sichtbar machen“.

Ver.di fordert eine Erhöhung der Gehälter, Löhne und Ausbildungsvergütungen um 5,5 %, zusätzlich sollen die Leistungen zum vermögenswirksamen Sparen um 13 € auf 26 €/monatlich angehoben werden. Ver.di und die Arbeitgeberseite haben sich auf die Fortsetzung der Tarifverhandlungen am 17. Juli 2015 bei ver.di in Magdeburg verständigt.

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar

Kommentar schreiben