Drastischer Rückgang bei Erwerbstätigen in Halle

11. Juli 2013 | Wirtschaft | 7 Kommentare

Alles schaut immer auf die Arbeitslosenzahlen. Doch ein wichtiger Indikator sind die Zahlen der Erwerbstätigen, immerhin verdienen sie Geld und zahlen Steuern. Und dabei musste die Stadt Halle (Saale) einen erheblichen Rückgang verkraften.

Im Zeitraum 2000 bis 2011 sank die Zahl der Erwerbstätigen in Sachsen-Anhalt von 1 059,5 Tausend auf 1 012,1 Tausend Personen. Das entspricht einem Rückgang um 47,4 Tausend Personen oder 4,5 Prozent. Dabei verlief die Beschäftigungsentwicklung im Land sehr unterschiedlich. Fast die Hälfte des Erwerbstätigenrückgangs entfiel auf die kreisfreien Städte (- 20 300 Personen), insbesondere auf die Stadt Halle (- 14 000). Die Landkreise hatten einen Rückgang um 27 100 Personen gegenüber 2000 zu verzeichnen. Die stärksten Verluste hatten die Landkreise Burgenlandkreis (- 7 200), Mansfeld-Südharz
(- 5 900), Harz (- 5 300) und Wittenberg (- 4 600). In den Landkreisen Altmarkkreis Salzwedel (+ 1 000), Anhalt-Bitterfeld (+ 700) und Börde (+ 500) gab es dagegen einen Beschäftigungsanstieg in diesem Zeitraum.

Allein im Jahr 2011 sank die Zahl der Erwerbstätigen in Sachsen-Anhalt insgesamt gegenüber dem Vorjahr um 0,2 Prozent oder 1 700 Personen auf 1 012,1 Tausend Personen. Dabei hatte die Stadt Magdeburg (- 1 700 Personen) die stärksten Verluste, vor allem bedingt durch den Rückgang bei den marginal Beschäftigten, insbesondere der so genannten Ein-Euro-Jobs. Auch die Landkreise Jerichower Land (- 600) sowie Stendal und Salzlandkreis (jeweils – 400) hatten größere Rückgänge. Die stärksten Zuwächse hatten dagegen die Landkreise Saalekreis (+ 1 000) und Börde (+ 800).

In der Berechnung sind alle Erwerbstätigen (Selbstständige, mithelfende Familienangehörige, Beamte, sozialversicherungspflichtig Beschäftigte sowie marginal Beschäftigte) berücksichtigt, die ihren Arbeitsort in Sachsen-Anhalt haben. Damit hat sich die Zahl der verfügbaren Arbeitsplätze in Sachsen-Anhalt weiter reduziert.

Print Friendly, PDF & Email
7 Kommentare

Kommentar schreiben