CinemaxX: Stadtverwaltung soll über Kino-Erhalt verhandeln

11. März 2014 | Wirtschaft | 4 Kommentare

Die mögliche Schließung des CinemaxX-Kinos im Charlottencneter wird nun auch den Stadtrat beschäftigen. Dafür sorgt die FDP-Fraktion.

„Die Stadtverwaltung wird beauftragt, mit dem Eigentümer und dem Betreiber des Cinemaxx-Kinos im Charlottencenter Verhandlungen aufzunehmen mit dem Ziel, weiterhin im Charlottencenter ein Groß-Kino zu erhalten“, fordert der Fraktionsvorsitzende Gerry Kley in einem Dringlichkeitsantrag.

Im CinemaxX-Konzern gibt es wegen sinkender Besucherzahlen Überlegungen, das im Oktober 1995 eröffnete Multiplexkino dicht zu machen. Bereits vor einigen Jahren hatte sich das Unternehmen vom Kino im Neustadt-Centrum getrennt.

Möglicherweise will das CinemaxX auch nur den Mietpreis drücken, weil der Vertrag im kommenden Jahr ausläuft. In den vergangenen beiden Jahren hatte das Unternehmen mehr als eine Million Euro in den Standort investiert.

Print Friendly, PDF & Email
4 Kommentare

Kommentar schreiben