Chance-Messe: 5.500 Besucher am ersten Messetag

17. Januar 2014 | Wirtschaft | Keine Kommentare

Unter dem Motto „Zukunft selbst gestalten!“ startete am Freitagvormittag die Chance, die Bildungs-, Job- und Gründermesse für Mitteldeutschland.

Norbert Bischoff, Minister für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt, eröffnete die Chance am Vormittag und hob in seiner Ansprache hervor, dass die Zusammenführung der Bereiche Berufsorientierung/Aus- und Weiterbildung/Studium, Job/Karriere und Gründung/Selbstständigkeit sich auszahlt. „Damit werden insbesondere für junge Menschen Vielfalt und Möglichkeiten ihre beruflichen Karriere direkt erlebbar.“ Zugleich zeigte sich Bischoff erfreut über den großen Zuspruch schon in den ersten Stunden.

Bis zum Abend des ersten Messetages waren es dann über 5 500 Besucher, die in die HALLE MESSE stürmten. Viele von ihnen kamen gemeinsam mit ihren Schulklassen. Die Messe-Scouts, organisiert von der Initiative „Verantwortungspartner für die Region Halle“, hatten alle Hände voll zu tun, um der Nachfrage nach einer gezielten Messeführung und Teilnahme an der Rallye gerecht zu werden. Gut angenommen wurde, dass viele Unternehmen und ausstellende Institutionen an den Messeständen mit ihren eigenen Azubis „auf Augenhöhe“ über Ausbildungsmöglichkeiten und Jobperspektiven informierten.

Rund 250 Aussteller bieten auf 8 500 m² Ausstellungsfläche noch bis zum Samstag Perspektiven rund um die Themen Bildung, Job und Gründung. Neben konkreten Ausbildungsplatzangeboten schafft die Messe Young Professionals die Möglichkeit, ihren zukünftigen Arbeitgeber kennenzulernen und sich direkt zu bewerben. Eine Job- und Lehrstellenbörse informiert über aktuelle Angebote. Das Gründernetzwerk Halle-Saalekreis lädt zum Gründertag ein: Mit der Gründer Kontakt Lounge, die sich an Junggründer richtet, wird eine branchenübergreifende Networking-Plattform für Geschäftskontakte geschaffen. Messebegleitend findet ein Fachprogramm statt. Speziell Eltern werden am Samstag angesprochen: „Wir wollen doch nur dein Bestes (9:30 Uhr, Podium 2).

Die Messe hat am Samstag von 9 bis 18 Uhr geöffnet.
Die Tageskarte kostet 4 €, ermäßigt 3 € (Schüler/Studierende/Auszubildende/Arbeitssuchende), die Gruppenkarte 3 € (ab 10 Personen pro Person).

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben