Breitbandausbau und Mobilfunk-Abdeckung werden in Halle vorangetrieben

2. April 2021 | Vermischtes, Wirtschaft | 1 Kommentar

 

Die Mobilfunk-Versorgung in Halle (Saale) ist jetzt noch besser – Das berichtete die Telekom am gestrigen Tag.

Demnach hat Europas größtes Telekommunikationsunternehmen in den vergangenen zwei Monaten zwei Standorte in der Saalestadt mit LTE erweitert. Durch den Ausbau steigt die Mobilfunk-Abdeckung in der Fläche und es steht insgesamt auch mehr Bandbreite zur Verfügung. Auch der Empfang in Gebäuden verbessert sich dadurch.

Insgesamt betreibt die Telekom in Halle damit jetzt 82 Standorte. Die Bevölkerungsabdeckung liegt bei nahezu 100 Prozent. Bis 2023 sollen weitere 20 Standorte hinzukommen. Zusätzlich sind an 13 Standorten Erweiterungen mit LTE und 5G geplant.

Hierbei ist die Telekom allerdings auf die Zusammenarbeit mit den Kommunen oder den Eigentümern und Eigentümerinnen angewiesen, um notwendige Flächen für neue Standorte anmieten zu können. Wer eine Fläche für einen Dach- oder Mast-Standort vermieten möchte, kann sich an die Telekom-Tochter Deutsche Funkturm (www.dfmg.de) wenden.

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar

Kommentar schreiben