Aus- und Weiterbildungsmesse in Halle startet

24. Januar 2013 | Wirtschaft | Keine Kommentare

Am Freitag, dem 25.01.2013, öffnet die dreitägige Bildungs-, Job- und Gründermesse „Chance 2013“ in Halle (Saale) ihre Pforten. Zahlreiche Unternehmen, Kammern und Verbände stellen sich vor.

Auch das Jobcenter Halle (Saale) bietet in diesem Jahr wieder ein umfassendes Informations- und Beratungsangebot. Hier gibt es Informationen zu Leistungsangeboten und Tipps zur Existenzgründung. „Ich freue mich, dass wir mit drei Messeständen ein umfassendes Beratungsangebot im Rahmen des SGB II leisten können“, zeigt sich Sylvia Tempel, Geschäftsführerin des Jobcenters Halle (Saale) zufrieden. Denn neben dem Stand der Bundesagentur und des Gründernetzwerkes bietet das Jobcenter Halle (Saale) am Stand Jahresringe weiterhin ein spezielles Angebot für alle Interessierten der Generation 50+. „Ich kann nur jedem raten die „Chance“ zu nutzen“, so Tempel weiter. „Wann bietet sich schon jemals die günstige Gelegenheit, durch nur einen Gang so viele verschiedene Beratungs- und Informationsmöglichkeiten an einem Ort zu erhalten.“

Zum zehnten Mal beteiligt sich die Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau (IHK) an der Bildungsmesse „Chance“ in Halle. Die Aus- und Weiterbildungsberater der IHK stehen in Halle 1, Stand C 4 Interessierten zu Fragen der Berufswahl und Fortbildung im Job Rede und Antwort. Nach der Devise „Von Azubis für junge Leute“ wird auch in diesem Jahr ein Projekt der IHK-Auszubildenden für Schülerinnen und Schüler auf der Messe vorgestellt. Unter dem Motto „Eine Ausbildung – Der Weg in die Zukunft“ stehen dabei Tipps für die Ausbildungsplatzsuche und für den erfolgreichen Abschluss eines Ausbildungsvertrags im Mittelpunkt. Weiterhin beteiligen sich die angehenden Bürokaufleute an einem spannenden Quiz bei der Ausbildungs-Rallye der „Verantwortungspartner der Region Halle“. Darüber hinaus werden mit der IHK-Lehrstellenbörse und der IHK-Stipendieninitiative weitere Wege der Berufsorientierung für angehende Azubis und Studenten vorgestellt. Im Bereich der Existenz- und Unternehmensgründung ist die IHK im Rahmen des Gemeinschaftsstandes der Gründernetzwerkes HALLE-SAALEKREIS in Halle 4, Stand B 2 vertreten. Neben einem geselligen Gründercafé lockt am 26. Januar 2013 der Gründertag mit zahlreichen Fachvorträgen zum Gründungsgeschehen sowie interessanten Interviews mit renommierten Unternehmern aus der Region.

Bereits zum dritten Mal sind die Verantwortungspartner für die Region Halle mit einem eigenen Messestand auf der „Chance“ vertreten. Auszubildende der teilnehmenden Verantwortungspartner-Unternehmen werden wieder als Scouts fungieren und am gesamten Messe-Freitag von 9 bis 17 Uhr Schülergruppen – ihren jeweiligen Interessen entsprechend – gezielt zu den Messeständen führen. Damit die Schüler die einzelnen Messestände ausführlich betrachten und die Firmenvertreter in Ruhe mit Fragen löchern können, wurden die halleschen Schulen eingeladen, die Messe mit ihren Schulklassen vor allem in den oft weniger frequentierten Nachmittagsstunden zu besuchen. Neben dem Kennenlernen der vielfältigen Unternehmen und Berufsfelder möchten die Verantwortungspartner den jungen Messebesuchern aber auch „handfeste Erlebnisse“ bieten: Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr ist wieder eine Rallye organisiert, die die Jugendlichen zu den Messeständen der Verantwortungspartner führt. An jeder Rallye-Station wartet ein Quiz oder Spielerlebnis rund um die Ausbildungsmöglichkeiten der Unternehmen. Am Ende führt die Rallye wieder zurück zum Messestand der Verantwortungspartner, an dem bei erfolgreich absolvierter Rallye noch eine kleine Überraschung auf die Jugendlichen wartet.

Die Stadtwerke Halle stehen an Stand J 4 in Halle 2 bereit. Hier erfahren Interessierte allerlei Informatives über die Ausbildungsmöglichkeiten bei den Stadtwerken. Derzeit bildet die Unternehmensgruppe in zwölf Berufen aus und bietet Berufsanfängern noch freie Ausbildungsplätze als Gebäudereiniger oder als Fachkraft für Systemgastronomie, beginnend ab September 2013.
„Erstklassige Nachwuchskräfte zu fördern ist unser Ziel“, so René Walther, Arbeitsdirektor und Geschäftsführer Personal der Stadtwerke Halle. „Es ist uns wichtig, dass die jungen Menschen in unserer Region eine berufliche Perspektive und beste Voraussetzungen für den Eintritt ins Berufsleben haben.“ Aktuell bilden die Stadtwerke aus: Kaufleute für Verkehrsservice, Bürokaufleute, Elektroniker/in, Anlagenmechaniker/in, Industriemechaniker/in, Berufskraftfahrer/in, Gebäudereiniger/in, Fachkräfte für Kreislauf- und Abfallwirtschaft, Fachleute für Systemgastronomie, Fachangestellte für Bäderbetriebe und Fachinformatiker/in für Systemintegration. Für Abiturienten haben sich die Kooperative Ingenieurausbildung (KIA) mit integrierter Berufsausbildung und das duale Studium bewährt, denn die Studenten verdienen bereits während des Studiums Geld und ihre Praxiseinsätze sind sicher.

Die Job- und Gründermesse Chance hält für unterschiedliche Altersgruppen Angebote zu Beruf, Weiterbildung und Existenzgründung für die individuell passende berufliche Entwicklung bereit. Unter dem Motto „Zukunft selbst gestalten“ präsentieren sich rund 240 Aussteller. Die Messe für Bildung, Beruf und Karriere – Chance 2013 ist vom 25. bis 27. Januar geöffnet, am Freitag von 10 bis 17 Uhr und Sonnabend/Sonntag jeweils von 9 bis 17 Uhr.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben