120 neue Kita-Plätze für Halle-Ost

15. Mai 2013 | Wirtschaft | Keine Kommentare

Seit einigen Wochen schon werden die sogenannten Stalin-Bauten in Halle-Ost saniert. Doch nicht nur Wohnungen sollen hier entstehen, auch eine Kita.

Am Donnerstag ist dafür feierlicher Baustart. Die Hallesche Wohnungsgesellschaft mbH (HWG) und die Volkssolidarität Querfurt-Merseburg e. V. wollen in der neuen Kindertagesstätte „Freiimfelde“ insgesamt 120 Betreuungsplätze schaffen. Dazu wird eine ehemalige Ladenlokaleinheit umgebaut.

Insgesamt kostet die Sanierung der 1956 erbauten Eckhäuser an der Freiimfelder Straße 8,4 Millionen Euro. Bis Dezember sollen die Arbeiten dauern. 98 Wohnungen auf 7.686 Quadratmetern werden dann zur Verfügung stehen.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben