Wohnpark Paulusviertel: Arbeiten gehen mit Fällungen weiter

26. März 2015 | Vermischtes | 5 Kommentare

Wegen eines Streits der Gesellschafter ruhten die Arbeiten am Wohnpark Paulusviertel. Jetzt gehen die Arbeiten der Halleschen Gesellschaft für Wohnen und Stadtentwicklung (HGWS) weiter.

Am Donnerstag, 26. März 2015, haben weitere bauvorbereitende Arbeiten begonnen. Bis Mitte April wird das Unternehmen die im Bereich der künftigen Bebauung stehenden Gehölze entfernen lassen. Die Arbeiten seien mit der Unteren Naturschutzbehörde der Stadt Halle (Saale) abgestimmt.

Man werde bei der Durchführung selbstverständlich die von der Unteren Naturschutzbehörde der Stadt Halle (Saale) formulierten Auflagen beachten und erfüllen. Dazu gehört, dass jedes Gehölz vor der Fällung von einem sachverständigen Landschaftsökologen auf aktuelle Brut- und Nistaktivitäten untersucht wird.

Mit Erteilung der Fällgenehmigung ist die Pflicht von Ersatzpflanzungen als Ausgleichmaßnahme verbunden. Die HGWS werde dieser Verpflichtung nachkommen.

Im Anschluss an die bis Mitte April geplanten Arbeiten werden noch einmal Mitarbeiter des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt das Baufeld untersuchen. Diese bauvorbereitende Maßnahme ist notwendig, da bei den archäologischen Untersuchungen im Sommer 2014 nur die zugänglichen Geländeoberflächen begutachtet werden konnten. Nach der Beräumung der Gehölze auf dem geplanten Baufeld können diese Bodenuntersuchungen abgeschlossen werden.

Print Friendly, PDF & Email
5 Kommentare

Kommentar schreiben