Welterbe-Straßenbahn rollt ab nächste Woche durch Halle

10. Dezember 2014 | Vermischtes | Keine Kommentare

Im Sommer 2016 wollen die Franckeschen Stiftungen in Halle (Saale) UNESCO-Weltkulturerbe werden. Bis dahin wird mit verschiedenen Aktionen dafür geworben.

So rollt ab kommender Woche eine Welterbe-Straßenbahn durch Halle. Am Montag will die Hallesche Verkehrs AG (HAVAG) die Bimmel offiziell vorstellen.

2 Jahre lang wird die Bahn auf allen Strecken der Stadt Halle unterwegs sein. Die Motive der Welterbebahn verweisen auf die gemeinsam mit dem Stadtmarketing Halle entwickelte Fotokampagne unter dem Titel „Wer, wenn nicht wir“. Über 700 Hallenserinnen und Hallenser haben sich bereits als Welterbebotschafter mit der Francke-Geste ablichten lassen und damit gezeigt, dass ihnen die Bewerbung am Herzen liegt. Jetzt lädt die Bahn alle Fahrgäste, Schaulustigen und Touristen ein, sich an dem Bewerbungsprozess der Franckeschen Stiftungen zu beteiligen.

Eine Teilnahme ist jetzt auch ohne Fotografen oder ein Stadtfest möglich. „Wer, wenn nicht wir“ steht nun als Selfie-Modul unter www.francke-halle.de/welterbeantrag.html täglich 24h zur Verfügung. Die Franckeschen Stiftungen freuen sich auf die ersten Selfies vor der neuen Straßenbahn!

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben