„Wasser marsch“: Frauenhalle im Stadtbad wird mit „Anbaden“ freigegeben

13. Oktober 2014 | Vermischtes | 15 Kommentare

Die Gerüste sind verschwunden, das Rundbecken ist schon mit Wasser gefüllt: mit einer kleinen Feierstunde wird am Mittwoch die Frauenhalle im Stadtbad offiziell wiedereröffnet.
stadtbad
Bevor ab 20. Oktober der reguläre Badebetrieb startet, können die Hallenser bereits am 16. und 17. Oktober von 10 bis 18 Uhr ‚anbaden‘. Dann hat die Frauenhalle Montag, Mittwoch und Freitag von 07 bis 13 Uhr sowie Dienstag und Donnerstag von 7 bis 14 Uhr für die Allgemeinheit geöffnet.

Wegen einer maroden Zwischendecke, einer sogenannten Rabitzdecke war die Oktober 2012 gesperrt worden. Immer wieder war der Eröffnungstermin verschoben worden, weil die Finanzierung für die Sanierungsarbeiten der sogenannten Rabitzdecke nicht klar war. Zudem hatte Oberbürgermeister Bernd Wiegand die Kostenhöhe der Schäden angezweifelt.

Ein Sturm im Oktober 2012 hatte die Probleme ans Licht gebracht. Dabei war auch das Dach beschädigt worden. Im Rahmen der Notsanierung hatte man dann die Korrosionsschäden an der Gewölbedecke, die aus einem Drahtgeflecht besteht, bemerkt. Teilweise waren die Stahlseile der Aufhängung nur noch 3,5 Millimeter stark. Normal sind 7 Millimeter.

Print Friendly, PDF & Email

Startseite Foren „Wasser marsch“: Frauenhalle im Stadtbad wird mit „Anbaden“ freigegeben

Ansicht von 16 Beiträgen - 1 bis 16 (von insgesamt 16)
  • Autor
    Beiträge
  • #119258

    Die Gerüste sind verschwunden, das Rundbecken ist schon mit Wasser gefüllt: mit einer kleinen Feierstunde wird am Mittwoch die Frauenhalle im Stadtbad
    [Der komplette Artikel: „Wasser marsch“: Frauenhalle im Stadtbad wird mit „Anbaden“ freigegeben]

    #119259

    Dürfen da auch Männer rein?

    #119260

    Ja, für Frauen und Nichtfrauen!

    #119270

    Frauen und FrauInnen.

    #119273

    Also ich trau mich da nicht rein, schon wegen der Waage, die da im Eingang stehen sein soll.

    #119281

    @wolli …und die auch noch funktionieren soll 🙂

    #119291

    Also ich trau mich da nicht rein, schon wegen der Waage, die da im Eingang stehen sein soll.

    Es sei dir versichert, du kannst die Waage weiträumig umlaufen. Natürlich werden gewisse Kräfte zwischen dir und der Waage wirken, aber solange du nicht 2×20 Cents einwirfst, bekommst du keinen schriftlichen Nachweis. Also Sport frei!

    #119351

    Och Wolli, eine historische Wiegekarte von dir aus einer historischen Waage, das wäre doch ein Schatz für die Nachwelt… 😀

    #119359

    Wolli, du kannst ja auch die Waage ins Wasserbecken zerren und dich dann drauf stellen, dann biste nicht mehr ganz so schwer. 😀

    #119361

    Die Waage soll doch im Eingang stehen, da kann man sich sicher nicht nackig wiegen, oder doch?

    #119362

    Wolli, geh doch vorher in die Sauna und schwitze 1kg Wasser aus.

    #119363

    Bei mir geht es nicht um Kilo , sondern um Zentner.

    Ich will aber mit meinem Kampfgewicht nicht davon ablenken, dass selbst Kritiker unseres OB zugeben müssen, dass die Wiedereröffnung der Frauenschwimmhalle ein Erfolg für ihn ist. Denn er ist ja höchstselbst auf das Gerüst geklettert, hat die Schäden an der Decke begutachtet und umgehend den Reparaturbefehl erteilt.

    #119402

    Der Dank gehört dem Förderverein. Wenn damals die Interessengemeinschaft zur Rettung des Stadtbades nicht so gekämpft hätte, dann wäre die Frauenhalle wahrscheinlich noch weiter verrottet.

    #119413

    Die Waage soll doch im Eingang stehen, da kann man sich sicher nicht nackig wiegen, oder doch?

    Na klar, mir sin’ doch hier im Osten!
    Oder, ach nee – wir sind ja anno 89 auf die Straße gegangen, um diese nackte Schweinerei abzuschaffen und christliche Prüderie wieder einzuführen. Denn Nacktheit ist gleich Unrechtsstaat. 😉

    #119415

    Das stimmt so nicht, bei einer Montagsdemo in Halle sprach der Kanarienvogelhändler aus der Reilstrasse am Mikrofon und forderte die Benachteiligungen der privaten Kanarienvogelhändler bei der Einfuhr von Kanarienvögeln zu beenden.
    Dafür sind wir auf die Strasse gegangen.

    #119508

    Gestern stieg Britta Steffen für die BILD mediengerecht ins Wasser, der war es sicher zu kalt, denn die Schwimmprofis brauchen doch m.W. 27 Grd Wassertemperatur.

Ansicht von 16 Beiträgen - 1 bis 16 (von insgesamt 16)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.