Wasser-Fontäne an der neuen Ballsporthalle

19. März 2014 | Vermischtes | Keine Kommentare

Auf Öl sind die Bauarbeiter zwar nicht gestoßen, aber auf Wasser: eine große Wasserfontäne sprudelte am Mittwoch in der Nietlebener Straße in Halle-Neustadt. Auf dem Gelände der Ballsporthalle hatten Arbeiter eine Wasserleitung beschädigt.

Ballsporthalle Wasser2Zu größeren Bauverzögerungen an der „Erdgas Arena“ sorgt dies allerdings nicht. Die Einweihung ist für den Sommer geplant, am 5. Juli gibt es einen Tag der offenen Tür. Die Ballsporthalle wird seit vorigem Jahr neben dem Stadion in Halle-Neustadt errichtet. Sie bietet Platz für 1.200 Zuschauer. Zudem sind 160 Parkplätze im Umfeld vorgesehen. Bei einer Gesamtgröße von 55 mal 60 Metern sowie einer Höhe von 9 Metern soll die Halle eine reine Sportfläche von 27 x 45 m bieten, teilbar in 3 Hallendrittel. Rund sechs Millionen Euro soll die Halle kosten. Finanziert wird dies durch die Stadtwerke, späterer Betreiber wird die GWG. Die alten Hallen sind marode und zu klein. Spielen sollen hier unter anderem die Handballerinnen von Union Halle-Neustadt (Wildcats) und die Basketballerinnen der SV Halle Lions.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben