ver.di Sachsen-Anhalt hat neuen Landesbezirksleiter

13. März 2015 | Vermischtes | Keine Kommentare

Die Gewerkschaft ver.di hat einen neuen Landesbezirksleiter im Landesbezirk Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen.

Die gut 150 Delegierten der 3. ordentlichen Landesbezirkskonferenz wählten nach einer zeitintesiven und durch Sachthemen geprägten Diskussion den bisherigen Tarifkoordinator Oliver Greie (38). Er löst Thomas Voß ab. Greie war überraschend angetreten, im Vorfeld war nichts von Gegenkandidaten bekannt. Die Delegierten dankten dem bisherigen Landesbezirksleiter fûr die geleistete Arbeit und wünschten ihm für seinen weiteren beruflichen und privaten Werdegang alles Gute.

“Ich habe mich zur Wahl gestellt, um unseren Landesbezirk mit neuen Ideen, mit großem Ehrgeiz und dem festen Vorsatz, die Interessen unserer Mitglieder noch besser zu vertreten, voran zu bringen”, so das erste Statement des neugewählten Landesbezirksleiters.

Der Historiker und Journalist Voß war seit 2007 Leiter des Landesbezirks.

Die Stellvertreterinnen Sabine Lange und Kerstin Raue wurden für weitere vier Jahre im Amt bestätigt. Beide Kandidatinnen erhielten das Vertrauen für die Fortsetzung ihrer bisherigen Arbeit.

Print Friendly, PDF & Email
Tags:

Kommentar schreiben