Tierpate für Tiger Sompon gefunden, neues Tigerweibchen kommt nach Halle

10. November 2014 | Vermischtes | Keine Kommentare

Tigerkater Sompon saß dösend in seinem Gehege. Es schien ihn nicht zu interessieren, was vor der Scheibe abging. Doch für den Bergzoo und den Zoo-Förderverein war es ein großes Ereignis. Denn für den Malaysischen Tiger konnte ein Tierpate gefunden werden.

Die Firma Kern-Haus übernimmt die Patenschaft und zahlt 1.500 Euro im Jahr. Das Unternehmen sei fasziniert von dem Tiger und seinem Lebensraum. René Lederer von der Firma Kern-Haus meinte nach seinem Rundgang „Hier können sich die Zoobesucher richtig gut erholen. Wir finden es beeindruckend, was man über und sogar von den Tieren lernen kann. Vor allem verdienen sie unseren Respekt. Das fühlt man besonders, wenn man einen Tiger beobachtet.” Für die Firma gab es ein Foto Sompons auf Leinwand gezogen. Außerdem hat Kern-Haus gleich noch 1.000 Plüschtiger geordert.

Somphon wurde am 08.02.2002 geboren und kam aus dem Zoo Animal World Safari in Malaysia. Erfreulich sind laut Zoo die Zuchterfolge, das Tiger-Männchen hat 13 Kinder und 4 Enkel, die jetzt in verschiedenen Zoos leben. Der malaysische Tiger gehört zu einer Unterart, die nur sehr selten in Zoos gehalten wird. In ihrer Heimat sind sie stark vom Aussterben bedroht, in einigen Gebieten bereits völlig ausgestorben.

Bekannt wurde außerdem, dass der Bergzoo in einigen Monaten ein neues Tigerweibchen erwartet. Damit will der Zoo sein Zuchtprogramm fortsetzen. Im Gegenzug wird jedoch Sahaja, Sompons Tochter, Halle verlassen.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben