Stiftung als Bauherr für Wiederaufbau des alten Rathauses

6. März 2015 | Vermischtes | 6 Kommentare

Bei einem Bombenangriff am 31. März 1945 teilweise schwer beschädigt, wurde das Alte Rathaus trotz Protesten aus der Bevölkerung und der Stadtverordnetenversammlung 1950 endgültig abgerissen.
Rathaus
Nun könnte eine Stiftung initiiert werden, die eines Tages als parteipolitisch und privatwirtschaftlich neutraler Bau- und Hausherr eines bürgerschaftlich und kommerziell genutzten „Bürgerhauses Altes Rathaus“ fungieren könnte. Entsprechende Überlegungen wurden bei der jährlichen Mitgliederversammlung der Bürgerinitiative Rathausseite e.V. im Dorint-Hotel angestellt statt. In den kommenden Monaten soll ein Nutzungs- und Finanzierungskonzept vorgelegt werden.

Vorstandsmitglieder berichteten während der Sitzung über den bisher erreichten Kontenstand und die Aktivitäten des zurückliegenden Jahres. 2014 hatte der gemeinnützige Verein an insgesamt 31 Tagen Info- und Verkaufsstände betreut, darunter auch in Halles finnischer Partnerstadt Oulu.

Zu den Aufgaben des neuen Jahres gehören weitere Vorarbeiten zur Vervollständigung des Barockportals des Alten Rathauses. Am vergangenen Donnerstag wurden alle im Halloren- und Salinemuseum vorhandenen Spolien fotografisch erfasst und mit deren Vermessung begonnen. Die Bürgerinitiative beabsichtigt, die erste(n) Nachbildung(en) fehlender Bauteile im Laufe dieses Jahres der Öffentlichkeit vorzustellen.

Print Friendly, PDF & Email
6 Kommentare

Kommentar schreiben