Sparkasse unterstützt wieder Vereine und Veranstaltungen

4. April 2013 | Vermischtes | 1 Kommentar

Seit Dezember ist Bernd Wiegand neuer Oberbürgermeister von Halle (Saale). Am Donnerstagabend konnte er in dieser Funktion und dem damit verbundenen Posten als Aufsichtsratsvorsitzender der Saalesparkasse nun erstmals Spendenschecks und Fördervereinbarungen des Kreditinstituts vergeben. Insgesamt gab es 163.300 Euro.

So erhielt das Berufliche Bildungswerk 5.000 Euro, um neue Ausstellungen zu konzipieren. Drei Stipendien junger Musiker unterstützt die Kammerakademie und bekam dafür von der Saalesparkasse 7.200 Euro. In der Moritzkirche müssen die Fenster der Westseite erneuert werden, dafür bekam die Katholische Pfarrei St. Mauritius und St. Elisabeth 9.000 Euro. Die Youth Bank des Kinder- und Jugendrates durfte sich über 5.000 Euro freuen. Und die neue Emil Nolde-Ausstellung der Stiftung Moritzburg wird mit 20.000 Euro von der Sparkasse finanziert. Der Kunstverein Talstraße durfte sich über 15.000 Euro freuen.

Daneben wurden auch mehrere Förderzusagen vergeben. So wird das Festival „Women in Jazz“ vom Cultour Büro Halle unterstützt. Auch der Fechterbund Sachsen-Anhalt, der Förderverein Brandberge, der Hallesche Reit- und Fahrverein Seeben, der Kammermusikverein, der Nietlebener SV Askania 09, die Top Sport Werbeagentur für die Junior Masters und die Verbraucherzentrale erhielten Zusagen. Daneben unterstützt die Saalesparkasse auch das Konzert von Montserrat Caballe, organisiert von der Känguru Production Konzertagentur.

Es sei für ihn jedes Mal eine Freude, in die leuchtenden Gesichter zu schauen, sagte Sparkassen-Vorstand Friedrich Stumpf. Wie er sagte, seien im vergangenen Jahr insgesamt 3,8 Millionen Euro ausgereicht worden. „Das ist nicht alltäglich.“

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar

Kommentar schreiben