Schlager im MDR-Radio: Landtagsabgeordneter Felke unterstützt Aktion

1. März 2015 | Vermischtes | 8 Kommentare

Seit Wochen tobt der Streit um Schlagermusik beim MDR Sachsen-Anhalt. Der Radiosender hatte Schlager so gut wie komplett aus dem Programm verbannt.

„Mit Blick auf unterschiedlich ausgeprägte Musikpräferenzen muss sich das Programmangebot eines öffentlich-rechtlichen Radiosenders an den Hörgewohnheiten seiner Hörerinnen und Hörer orientieren. Daher kann der MDR die öffentliche Kritik nicht aussitzen“, erklärt der hallesche SPD-Landtagsabgeordnete Thomas Felke.

Der MDR müsse die Gründe für den Wechsel des Musikangebots transparent darstellen. „Einzig auf ein neues, jüngeres Publikum dabei abzustellen, springt zu kurz. Mit JUMP und Sputnik hat der MDR bereits zwei gut aufgestellte Sender“, meint Felke. „Bei der Programmgestaltung ist die gesamte Bandbreite des Publikums zu berücksichtigen und entsprechende Angebote sicherzustellen. Daher erachte ich die Kritik von Hörerinnen und Hörern als legitim.“

Felke kündigt zugleich weitere Initiativen an. „Wir werden dazu in den nächsten Wochen das Gespräch mit den Verantwortlichen des Radiosenders MDR Sachsen-Anhalt auch im Ausschuss für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Medien suchen.“

Print Friendly, PDF & Email
8 Kommentare

Kommentar schreiben