Salzwirker feiern „Halloren-Advent“

8. Dezember 2013 | Vermischtes | Keine Kommentare

Ganz besinnlich ging es am Samstag bei Halles Salzwirkern zu. Sie feierten ihren traditionellen “Halloren-Advent”.

Zunächst stand eine Andacht in der Moritzkirche an. Am „Halloren-Relief“ ( ein tanzender Hallore und der Tod) gedachten die Halloren den im letzten Jahr verstorbenen Angehörigen und Freunden. Zudem übergaben die Salzwirker auch eine Spende an die Kirche für die anstehende Sanierung. Das Gotteshaus hat in den vergangenen Jahrhunderten arg gelitten.

Im Anschluss zogen die Halloren weiter in ihre Heimstätte, zur Saline. Dort wurden Weihnachtslieder gesungen und Halloren-Geschichten erzählt.

Außerdem wurden auch die Salzkronleuchter angezündet. Hinter diesem Kunstwerk aus Weidenruten und Salz verbirgt sich mühevolle Handarbeit. Schon vor Wochen wurde damit begonnen, aus getrockneten Weidenzweigen die verschiedenen Teile der Kronleuchter zu schnitzen und zusammenzufügen. Die entstandenen Rohlinge wurden anschließend wieder und wieder mit heißer Sole begossen, getrocknet und wieder begossen, bis sie von einer dicken Salzkruste umhüllt waren.


(Fotos: Gerald Seupt)

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben