Randalierer machen sich an Holzfiguren in der Heide zu schaffen

14. April 2013 | Vermischtes | 2 Kommentare

Erst am Dienstag waren in der Dölauer Heide zehn Holzfiguren aufgestellt worden. Doch offenbar bieten sie mit ihrem abgelegenen Standort auch das ideale Angriffsziel für Randalierer. Unbekannte haben sich an den Figuren zu schaffen gemacht und einige umgeworfen.

Im Rahmen eines Projekts des Vereins „Hilfe für Flüchtlinge und Aussiedler e. V.“ hatten junge Leute mit und ohne Migrationshintergrund die Skulpturen gestaltet. Jede soll eine eigene Geschichte erzählen. Die Seejungfrau, der Hunne, die alte Heide, die Waldjungfrau, der Waldkater, der Bischof, der Waldgeist, der Baumgeist, der Wolf und der olle Knolle warten künftig auf die Wanderer. Außerdem laden zehn Holzbänke zum Verweilen ein.

Print Friendly, PDF & Email
2 Kommentare

Kommentar schreiben