Quotierte Rednerliste im Stura? RCDS protestiert

13. August 2015 | Vermischtes | 43 Kommentare

Im Studierendenrat der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg soll es künftig eine quotierte Rednerliste geben. Demnach kommen bei Diskussionen abwechselnd ein Mann und eine Frau zu Wort, die Wortmeldungen werden dann im Stura nicht mehr chronologisch abgearbeitet. Am kommenden Montag will sich das Studentenparlament mit dem Thema befasst.

Das stößt beim Ring Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS) auf Widerstand. „Jede Stimme ist gleich viel wert, unabhängig des Geschlechts. Die quotierte Rednerliste widerspricht dem, da sie Männer in eine Gruppe einordnet und die weiblichen und Transgender-Redner in eine andere. Dies diskriminiert eher, als dass es Diskriminierung vorbeugt“, heißt es von dort.

Durch die Quotierung könne eine Diskriminierung nicht verhindert werden, so der RCDS. Durch eine quotierte Rednerliste ändere sich das „typisch männliche Diskussionsverhalten“ oder das „typisch weibliche Diskussionsverhalten“ nicht, sondern nur deren Reihenfolge. Daher verfehle die quotierte Rednerliste ihren Zweck hier vollkommen. „Auch kommt hinzu, dass durch diese Rednerliste ein dringender Beitrag, auf Grund des Geschlechts des Redners, unter Umständen zu spät in die Debatte einfließt (falls vor ihm/ihr diverse andere „hineinquotiert“ werden) und in der weiteren Diskussion nicht berücksichtigt wird“, erklärt der RCDS weiter. „Größtmögliche Fairness ist durch einfaches chronologisches Abarbeiten der Rednerliste zu erreichen – ganz ohne Quote.“

Print Friendly, PDF & Email

Startseite Foren Quotierte Rednerliste im Stura? RCDS protestiert

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 44)
  • Autor
    Beiträge
  • #167597

    Im Studierendenrat der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg soll es künftig eine quotierte Rednerliste geben. Demnach kommen bei Diskussionen ab
    [Der komplette Artikel: Quotierte Rednerliste im Stura? RCDS protestiert]

    #167598

    Ich fordere ab sofort eine quotierte Reihenfolge auch hier im Forum. Zudem sollte abwechselnd moderiert werden. 🙂

    #167599

    Oh man wir brauchen mehr Naturwissenschaftler. Wie dumm kann man denn sein.

    #167600

    Erst haben nur Männer studiert, dann hat man Frauen zugelassen, dann durften sie sich auch zu Wort melden, jetzt sollen sie abwechselnd mit Männern reden – ich befürchte, bald dürfen nur noch Frauen reden.

    #167601

    Anonym

    ist das nicht dort schon lange so? Wie inhaltsleer muss mann sein, um sich über so was so echauffiert aufzuregen.

    #167604

    Nein es ist dort noch nicht so. Der Stura ist schon ziemlich alternativ aber ein wenig Restvernunft existierte manchmal noch. Die Grünen haben/hatten das wohl aber ist ja kein Verlust.

    #167605

    Wolli schrieb: „ich befürchte, bald dürfen nur noch Frauen reden.“
    Machen das nicht die meisten sowieso schon?

    #167606

    Ohjeh, und wenn am Ende der List nur noch frauen übrig sind oder Männer? Dann kommt der Rest nicht mehr zu Wort, weil nicht quotiert werden kann???
    Was bin ich froh, aus solchen Gremien raus zu sein…

    #167616

    Oh man wir brauchen mehr Naturwissenschaftler. Wie dumm kann man denn sein.

    Wieso? noch ne Quote?

    #167617

    Anonym

    Ist der RCDS die einzige Gruppe, die dagegen protestiert?

    #167620

    Kommt eine Frau mit geschwollenem Gesicht zum Arzt und sagt: „Herr Doktor, was soll ich nur tun, mein Mann schlägt mich immer, wenn er vom Trinken nach Hause kommt.“

    Der Arzt rät ihr: „Kochen Sie sich einfach einen Kamillentee und gurgeln Sie diesen immer, wenn Ihr Mann nach Hause kommt. Gurgeln Sie bis er eingeschlafen ist. Und dann kommen Sie in einem Monat noch mal zum Kontrollbesuch.“

    Bei der Kontrolle ist sie überglücklich: „Herr Doktor, Ihr Rat wirkt Wunder, seit ich gurgel, hat mich mein Mann nicht mehr geschlagen!“ Antwortet der Arzt: „Wusste ich es doch! Es war nicht der Alkohol, sondern Ihr freches Mundwerk!“

    #167631

    Anonym

    Ist der RCDS die einzige Gruppe, die dagegen protestiert?

    ich hoffe doch, das sich nicht mehr diesem Unsinn anschließen. Offenbar hat der RCDS kein vertrauen in die inhaltliche Substanz seiner Argumente. Auch die meisten entsprechenden Argumente hier um Forum bezeugen allenfalls Unkenntnis.

    Ich habe in studentischen Zusammenhängen sehr viel Erfahrungen mit quotierungen gemacht und meine Erfahrungen waren zumeist positiv.

    Strukturierungen von Redner_Innenlisten (nicht nur geschlechtsspezifischer Natur) helfen nun mal, dominantes Diskussionsverhalten zu unterbinden und mehr Augenmerk auf die Inhalte der Diskussion zu legen. Das wird dem StuRa sicher gut tun.

    Ich gehe auch nihct davon aus, dass es eine strenge Quotierung geben wird (streng=Abbruch der Redner wenn die Quote nicht erfüllt ist), sondern dann wird die Diskussion halt in Reihenfolge weiterlaufen.

    Ansonsten hat der RCDS scheinbar einfach pech, dass er keine/zuwenig Frauen aufgestellt hat, die dann quotiert mitreden können. Und jetzt bekommen halt die patriachalen Platzhirsche Schnappatmung.

    Nachtrag: „dass durch diese Rednerliste ein dringender Beitrag…unter Umständen zu spät in die Debatte einfließt (…und in der weiteren Diskussion nicht berücksichtigt wird“, erklärt der RCDS weiter.“
    Dringende Beiträge gibt es in Diskussionen NIE, da eine Diskussion dem Abwägen von Argumenten dient.

    #167637

    Wieviele % Frauen sind den im RCDS?
    Sicher weniger als Naturwissenschaftler.
    Tippe auf Quorum von 5%.
    Das ist dann selbsterklärend. 😉

    #167666

    Strukturierungen von Redner_Innenlisten (nicht nur geschlechtsspezifischer Natur) helfen nun mal, dominantes Diskussionsverhalten zu unterbinden und mehr Augenmerk auf die Inhalte der Diskussion zu legen. Das wird dem StuRa sicher gut tun.

    Dann soll halt ein Zufallsgenerator die Reihenfolge festlegen, aber doch nicht das Geschlecht der Personen? Aber deine orthografisch inkorrekte Hervorhebung von Menschen weiblichen Geschlechts zeigt schon, woher der Wind weht.

    Über manche Dinge kann man nur den Kopf schütteln.

    #167671

    Anonym

    Was ist denn „Dominantes Redeverhalten“, wenn es doch nur um Reihenfolge geht? darunter würde ich jetzt eher Zwischenrufe und ähnliches verstehen. das ist ja aber Reihenfolgeunabhängig. das ist so, als ob beim 100m Lauf die Bahnen nach Leistung abwechselnd vergeben würden, um zu verhindern, dass immer der schnellste gewinnt…bestenfalls untauglich

    #167726

    Dringende Beiträge gibt es in Diskussionen NIE, da eine Diskussion dem Abwägen von Argumenten dient.

    danke, damit ist das wichtigste gesagt.
    wenn menschen nicht fähig sind sich diszipliniert zu verhalten, braucht es eben regeln.

    #167673

    Die RCDS-Mitglieder in den Gremien sind zu knapp 60% weiblich, soviel dazu 😉

    #167737

    Die RCDS-Mitglieder in den Gremien sind zu knapp 60% weiblich, soviel dazu

    unsinniges verhalten resultiert oft aus ideologie und befällt menschen übrigens völlig geschlechtsunabhängig – so gesehen, ist man bei diesem christlichen verein sogar recht fortschrittlich 😉

    #167749

    Kritik kommt auch von der Liberalen Hochschulegruppe:

    Auch Liberale Hochschulgruppe lehnt Redner-Quotierung im Stura ab

    #167754

    Anonym

    Kritik kommt auch von der Liberalen Hochschulegruppe:

    gibt es die überhaupt noch? von den 36 StuRa-Sitzen haben sie meines Wissens keinen einzigen Sitz errungen.

    ie RCDS-Mitglieder in den Gremien sind zu knapp 60% weiblich, soviel dazu

    in der studentischen Selbstverwaltung auf Uni-Ebene (StuRa) hat der RCDS jüngst 4 Sitze erreicht, 2 Frauen und 2 Herren. Das sind ca. 50%, also knapp 60%.
    (um die akademische Selbstverwaltung und die Fachschaftsräte geht es ja angesichts des Themas offensichtlich nicht.)

    weitere Sitze sind für Kandidaten unter falscher Flagge möglich. (Kandidatur als Einzelpersonen ohne die LHG/RCDS-Mitgliedschaft zu erwähnen)

    #167760

    Wenigstens legen die Liberalen auch die Hand richtig in die Wunde, die in der Uni schwärt: „… inwieweit dadurch etwa mehr Dozentinnen eingestellt werden oder weniger diskriminierende oder sexistische Handlungen an unserer Universität an den Tag gelegt werden.“ In dieser Richtung gäbe es doch wohl für alle Beteiligten, egal ob inner oder innen, genügend Betätigungs- und Bestätigungsfeld…

    #167764

    Wenigstens legen die Liberalen auch die Hand richtig in die Wunde, die in der Uni schwärt: „… inwieweit dadurch etwa mehr Dozentinnen eingestellt werden oder weniger diskriminierende oder sexistische Handlungen an unserer Universität an den Tag gelegt werden.“ In dieser Richtung gäbe es doch wohl für alle Beteiligten, egal ob inner oder innen, genügend Betätigungs- und Bestätigungsfeld…

    eine quotierte rednerliste und behebung anderer missstände schließen sich nicht aus – sie hängen vielleicht sogar zusammen…

    #167772

    ich hoffe doch, das sich nicht mehr diesem Unsinn anschließen. Offenbar hat der RCDS kein vertrauen in die inhaltliche Substanz seiner Argumente. Auch die meisten entsprechenden Argumente hier um Forum bezeugen allenfalls Unkenntnis.
    Ich habe in studentischen Zusammenhängen sehr viel Erfahrungen mit quotierungen gemacht und meine Erfahrungen waren zumeist positiv.
    Strukturierungen von Redner_Innenlisten (nicht nur geschlechtsspezifischer Natur) helfen nun mal, dominantes Diskussionsverhalten zu unterbinden und mehr Augenmerk auf die Inhalte der Diskussion zu legen. Das wird dem StuRa sicher gut tun.

    Dominantes Diskussionsverhalten? Wer am Melden scheitert ist absolut ungeeignet für eine solche Aufgabe. Wenn es zu dominant werden sollte, gibt es da immer noch eine Diskussionsleitung.

    Ich gehe auch nihct davon aus, dass es eine strenge Quotierung geben wird (streng=Abbruch der Redner wenn die Quote nicht erfüllt ist), sondern dann wird die Diskussion halt in Reihenfolge weiterlaufen.
    Ansonsten hat der RCDS scheinbar einfach pech, dass er keine/zuwenig Frauen aufgestellt hat, die dann quotiert mitreden können. Und jetzt bekommen halt die patriachalen Platzhirsche Schnappatmung.

    Sagtest du nicht was von 50% Frauen beim RCDS? Die Grünen scheinen ja auf die strenge Quotierung gesetzt zu haben

    Nachtrag: „dass durch diese Rednerliste ein dringender Beitrag…unter Umständen zu spät in die Debatte einfließt (…und in der weiteren Diskussion nicht berücksichtigt wird“, erklärt der RCDS weiter.“ Dringende Beiträge gibt es in Diskussionen NIE, da eine Diskussion dem Abwägen von Argumenten dient.

    Du bist dir sicher das du schon mal was damit zu tun hattest? In einem echten Gremium? Natürlich gibt es wichtige Beiträge. Manchmal auch wichtige Fakten, denn Anträge samt Begründungen kommen selten von omnipotenten Menschen, manchmal sollen solche Anträge und deren Begründungen auch recht Einseitg sein.

    eine quotierte rednerliste und behebung anderer missstände schließen sich nicht aus – sie hängen vielleicht sogar zusammen…

    Ersteres ja, zweiteres definitiv nein. Wer daran glaubt, glaubt sicher auch das Sprache gendern irgendetwas bringt.

    #167784

    Mal was ganz Neues, die Liberalen als Anhängsel der CDU.

    #167804

    Anonym

    Es ist schon interessant, mit welcher Vehemenz der antifeministische Kulturkampf von RCDS/LHG ausgefochten wird. Offensichtlich haben sie keine eigenen hochschulpolitischen Themen, auf dass sie so mit dem Finger auf andere zeigen.

    Dominantes Diskussionsverhalten? Wer am Melden scheitert ist absolut ungeeignet für eine solche Aufgabe.

    Du weisst offensichtlich nicht, wovon du redest und was dominantes Redeverhalten und eine dominante Diskussionsteilnahme ist. Mache dich künftig bitte kundig, dass deine Beiträge sachbezogener werden (und weniger unkundig-polemisch)

    Du bist dir sicher das du schon mal was damit zu tun hattest? In einem echten Gremium?

    Ganz sicher, ich habe über 10 Jahre in diesen Gremien auf hochschul-, landes- und bundesebene gesessen. Und ich erkenne noch heute in diesem Bereich in vielen Dingen meine Handschrift. (was mir punktuell auch von den Akteuren bestätigt wird).

    Zirkadian schrieb:
    eine quotierte rednerliste und behebung anderer missstände schließen sich nicht aus – sie hängen vielleicht sogar zusammen…

    Ersteres ja, zweiteres definitiv nein.

    Zusammenhänge zu erkennen ist nicht dein Ding?

    PS: Entschuldigung an die anderen Forenteilnehmer für den Ton

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 44)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.