Polizisten gedenken ihrer verstorbenen Kollegen

23. November 2013 | Vermischtes | Keine Kommentare

13 Polizisten sind in den vergangenen 12 Monaten in Sachsen-Anhalt verstorben. Auch in diesem Jahr hat die Polizei deshalb wieder in der Moritzkirche in Halle (Saale) mit einer Gedenkfeier an ihre Kollegen erinnert.

„Stumm und fassungslos stehen wir vor diesem Schicksalsschlag“, fasste Staatsminister Rainer Robra die Gefühle von Angehörigen und Kollegen zusammen. Sie seien Vorbild für andere Menschen gewesen, hätten für Sicherheit, Ordnung und Gerechtigkeit gesorgt. In ihrem Beruf werde mutiges und risikohaftes Eingreifen gefordert. Oft hätten auch die nun verstorbenen Kollegen ihre Gesundheit im Interesse der Allgemeinheit aufs Spiel gesetzt. „Die Polizei lebt von diesem Engagement.“ Denn jede geklärte Straftat, jede Streife, jeder aufgenommene Unfall seien ein kleiner Beitrag zur Stärkung des Sicherheitsgefühls der Bürger. Häufig habe auch das Familienleben zurückstecken müssen. Robra dankte für diesen selbstlosen Einsatz.

Die Gedenkfeier findet jährlich wechselnd in Halle, Magdeburg oder Dessau-Rosslau statt.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben