Patenschaften machen Freu(n)de: Erster Hallescher Patentag

7. November 2013 | Vermischtes | Keine Kommentare

Ehrenamtliche Paten sind für viele Kinder, Familien, ältere Menschen und unsere Stadt nicht mehr wegzudenken. Sie kümmern sich mit Herz und Verstand um lernschwache Kinder, motivieren Schüler zum Lesenlernen, leisten älteren Menschen Gesellschaft, unternehmen mit Familien Freizeitaktivitäten oder betreuen Spielplätze. Sie helfen Migranten, sich besser in unserer Sprache und Kultur zurechtzufinden, begeistern Kindergartenkinder für die Welt der Bücher oder unterstützen sozial schwache Menschen durch unkomplizierte Beratungen und Hilfe bei Behördenproblemen.

Der Erste Hallesche Patentag am 9. November von 10 bis 16 Uhr in den Franckeschen Stiftungen bündelt verschiedene Themen- und Austauschangebote für ehrenamtliche Paten in Halle. Die Angebote sollen helfen, die eigene Rolle als Pate auszubauen, in Rechtsfragen Gewissheit zu bekommen, Anregungen für die gemeinsame Zeitgestaltung mit Kindern, Familien oder Senioren zu erhalten und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Organisiert wird der Patentag vom Patenschaftsnetzwerk Halle, in dem aktuell 16 Patenschaftsprojekte vertreten sind. Weitere Informationen zum Patenschaftsnetzwerk sind unter www.patenschaften-halle.de zu finden. Die Veranstaltung wird gefördert aus dem landesweiten Familienpatenprojekt der Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (LAGFA) Sachsen-Anhalt e.V.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben