Ohne uns gehen die Lichter aus: Protest-Umzug gegen Kürzungen der Landesregierung

11. November 2013 | Vermischtes | Keine Kommentare

Unter dem Motto „Ohne uns gehen die Lichter aus“ wurde am Montagabend in Halle (Saale) gegen die Kürzungspolitik der Landesregierung protestiert. Aufgerufen dazu haben das „Aktionsbündnis MLU – Perspektiven gestalten“ und die Kulturschaffenden der Initiative „5 vor 12“ sowie der Stadtelternrat.


Vom Uniplatz aus zogen die etwa 2.500 bis 3.000 Demonstranten durch die Innenstadt bis zum Marktplatz. Auf Laternen und Plakaten standen Sprüche wie „Halle bleibt“, „Mehr Geld für Bildung“ und „Noch früher aufstehen?“. Anlass der Proteste sind die beabsichtigten Kürzungen bei den Hochschulen von 50 Millionen Euro. Die Theater sollen auf jährlich 7 Millionen Euro verzichten. Elternvertreter bemängeln außerdem Unterrichtsausfall an den Schulen sowie lange Schulwege. In Sprechchören forderten die Demonstranten lautstark „Rücktritt, Rücktritt“.

Halles Opernstar Gabriele Bernsdorf stimmte anschließend auf dem Marktplatz mit den Hallensern eine Sonderversion des Lieder „Ich geh mit einer Laterne“ an.

Um Punkt 18.30 Uhr löschten die Teilnehmer das Licht an ihren Laternen um symbolisch zu zeigen was passiert, wenn die Landesregierung ihre Kürzungspläne in die Tat umsetzt.

Print Friendly, PDF & Email
No Comments

Kommentar schreiben